Maskenfetisch mal anders

Von | Oktober 22, 2020

Guten Morgen! Zum Tagesbeginn mal etwas Polemik. In meinen E-Mail-Postfach landet täglich ca. ein Dutzend Spammails, meistens lösche ich sie, ohne sie anzusehen. Heute morgen aber war eine Nachricht übermittelt worden, da musste ich erst mal schlucken. Beworben wurden Gesichtswindeln der Firma “van Laack” mit einem sehr eigenwilligen Impetus:

(Quellenangabe gem. UrhG: E-Mail-Spam)

Viel zu schön, um sie nur einmal zu tragen.

Äääähhhh, was bitte soll an dem Stofffetzen den nun genau “schön” sein? Er entstellt das Gesicht, man sieht den Träger nicht und das Muster erinnert mich an das Outfit der Soldaten beim Unternehmen “Desert Storm”. Man versucht nun also, auch noch das allerhässlichste Gesichtstextil mit dem Attribut “schön” in den Markt zu drücken, nur um auf dem Boden des Maskenwahns ein lukratives Zusatzgeschäft zu generieren.

Kurzes Fazit: “Schön” ist an dem Ding rein gar nichts.  Ich würde daher den Slogan abwandeln: “Viel zu hässlich, um sie überhaupt zu tragen!“. Es sei denn, man ist Anhänger einer Art “Maskenfetisch”. Aber “Maskenfetischisten” stehen, so habe ich mal irgendwo gelesen, eher auf Gasmasken und ähnlichen Kram. Schönen Tag noch! Und das ohne “Maske”!

4 Gedanken zu „Maskenfetisch mal anders

  1. Pingback: Maskenfetisch mal anders – Lehrer für Aufklärung – Kon/Spira[l]

  2. Martinus

    Warum erzählen uns hochbezahlte Schwätz… äh Menschen aus der Politik, daß wir Alltagsmasken tragen müssen?
    Mein Alltag sieht so aus, daß ich die meiste Zeit zu Hause oder in meinem Auto verbringe und in meinem Alltag keine Maske trage.
    Ich möchte niemandem imponieren, indem ich diesen Maulkorb aus Baumwolle ständig umhabe, und auch niemanden demonstrieren, daß ich seine Angstmacherei respektiere.
    Trüge ich unter der Dusche eine Maske und diese liefe voll mit Wasser, müßte ich mich selbst wegen einer strafbaren Handlung anzeigen – ja, Waterbording zählt zur Folter und die ist verboten.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.