bookmark_borderRadio Brainwash

Ich höre bzw. sehe seit Jahren keine ÖR-Medien mehr. Allerdings habe ich gestern, bei einer längeren Autofahrt, eine Ausnahme gemacht. Das Programm war SWR2, die Zeit zwischen 18:00 und 19:00, es lief ein “Infoprogramm” (Nachrichten und Kommentare). Ich habe mir während dieser einen Stunde die totale “Corona”-Gehirnwäsche angetan. Die Kurzzusammenfassung:

  • Innerhalb dieser einen Stunde kam mehrere Dutzend mal das Wort “Corona” in den Wortbeiträgen vor. Fast ebenso häufig das Wort “Pandemie”. Keine einzige “Meldung” kam ohne “Corona” aus. Selbst jene nicht, wo über den Ausgang der Präsidentschaftswahl in den USA berichtet wurde.
  • In Deutschland werden CO2-Messgeräte knapp, weil besonders Privatleute sie kaufen, um zu “messen”, wann sie lüften müssen. Irgend ein Spaßvogel muss wohl die These aufgestellt haben, dass der CO2-Pegel und die Viruslast im Raum eine linear-funktionale Abhängigkeit mit der Zeit (t) eingehen und man von einer Ergebnisgröße auf die andere schließen könne. Ob das auch gilt, wenn überhaupt keine Emittenten von Viren anwesend sind, wurde nicht erklärt. Ein interviewtes Ehepaar sagte, sie hätten “Angst vor ‘Corona'” und sich daher das Messgerät angeschafft. Ich lüfte dagegen, wenn die Bude müffelt. Mein Messgerät heißt “Nase”. Ich habe also ordentlich Geld gespart.
  • In Rheinland-Pfalz sind EINTAUSEND “Neuinfizierte” binnen 24h dazu gekommen. Wie viele davon wirklich KRANK sind, wurde nicht gesagt. Das hätte ich aber gerne gewusst. Und 6 Personen sind im gleichen Zeitraum AN “Corona” gestorben.
  • Ein Festival für Neue Musik findet nun “online” statt. Die Übertragung aus dem leeren Konzertsaal sei im Internet zeitversetzt abrufbar. Wegen “Corona”.
  • Mehrere Flughäfen stehen in Deutschland kurz vor der Insolvenz. Wg. “Corona” bzw. dem “Lockdown”.
  • Trump lügt, wenn er den Mund aufmacht und ist ein gefährlicher Irrer.
  • usw. usw.

Dann habe ich den Mist nicht mehr ausgehalten und gedacht, auf einem Dudelfunksender würde es besser. Pustekuchen. Auf RPR kam knapp vor der vollen Stunde ein Werbespot der Landesregierung Rheinland-Pfalz, was ich aus dem belehrenden O-Ton geschlossen habe, der in “einfacher Sprache” verkündete: “Wir schützen uns und andere: Abstand halten, Maske tragen, auch für Oma und Opa…bla, bla, bla…” (sinngemäß zitiert, ich schreibe beim Fahren keine Notizen denn das wäre, im Gegensatz zu “Corona”, wirklich gefährlich!).

Mein Fazit nach einer Stunde der totalen “Corona”-Gehirnwäsche im ÖR-Funk: Jetzt ist mir klar, warum manche Leute, auch wenn sie z. B. alleine Auto oder sogar auf dem Fahrrad fahren, eine Gesichtswindel tragen. Das Phänomen nennt sich “Massenpsychose”. Meine Einschätzung: Es besteht dringender Therapiebedarf. Aber wo bekommt man mehrere Millionen Therapieplätze her?

PS: Als Jugendlicher hörte ich auf meinem selbst gebauten Kurzwellenradio regelmäßig die “Stimme der DDR”, wo in Dauerschleife die Segnungen des Sozialismus verkündet wurden und wie böse doch der Kapitalismus sei. Wieso fühle ich mich nur so intensiv an diese Zeiten erinnert?