Dauergehirnwäsche und Angstmache – Wie die “Pandemie” funktioniert

Von | Dezember 21, 2020

Von Peter Baier

“Die Pandemie hat die Welt fest im Griff”.  Diesen Satz las ich vor kurzer Zeit in irgendeiner Publikation, welche genau habe ich vergessen. Man hört diese bzw. ähnliche Aussagen jeden Tag, man liest sie immer wieder, beständig dröhnt es aus allen Kanälen: “Corona!”, “Corona!”, Corona!”. Und es besteht nur eine  Möglichkeit sich diesem Dauerfeuer zu entziehen: Totale Abstinenz bei den Systemmedien.

Genau dieser am Anfang dieses Artikels stehende Satz ist übrigens trotz allen Mediengetöses grundfalsch. Nicht die “Pandemie” hat die Welt im Griff, sondern die Angst vor einem Virus. Ein Virus, dessen Infektion 85% der Menschen nicht einmal bemerken, dem 0,15% der Infizierten zum Opfer fallen (meistens Menschen jenseits der 80, die bereits anderweitig schwer erkrankt sind) und die sich von Verlauf her nicht von einer normalen Influenza unterscheidet.

Die Angst wird dabei geschürt von einer unablässig sich auf Sendung befindenden Medienmaschine, die befeuert und geködert von der Politik genau die Nachrichten abliefert, welche die Politik erwartet. Ein Beispiel: Gestern Mittag, 12:00, die Nachrichten im hiesigen Radio, dem “SWR”, einer regierungstreuen ÖR-“Anstalt”:

In Großbritannien wurde eine Mutation des ‘Corona”-Virus entdeckt.  Sie ist genau so tödlich wie das bekannte Virus und die Impfung wirkt auch gegen dieses neue Virus.

(sinngemäß wiedergegeben, da während der Autofahrt gehört)

Dass der SWR der Haus- und Hofsender von Ministerpräsidentin Malu Dreyer aus Rheinland-Pfalz ist, wollen wir nicht ganz unerwähnt lassen.

An der Ausgestaltung der Meldung sieht man dann auch sehr deutlich, wie mit einzelnen Begriffen ganz geschickt die Hörer manipuliert werden:

Mutation“: Schon alleine dieses Wort hat einen bedrohlichen Kontext, denn die meisten Menschen verbinden damit etwas Negatives wie z. B.  einen “Mutanten” aus einem Horrorfilm der Kategorie B oder C. Dass Mutation die Grundlage der Evolution ist, dürfte hingegen vielen unbekannt sein. Dafür haben sie in der Schule gelernt, ihren Namen zu tanzen.

…genau so tödlich wie das bekannte Virus“: Der unbedarfte Hörer hört “tödlich” und ist in seiner durch die mediale Dauerbehämmerung gesetzten Grundmeinung bestätigt, dass hier der absolute Killer unterwegs sein muss. Mit dem Nachsatz “wie das bekannte Virus” kann er nichts anfangen,  denn die meisten Menschen wissen nicht einmal, wie gering die Fallsterblichkeit von Covid-19 ist. Nämlich im Bereich 0,1 bis 0,2%. Das wird ihnen wohlweislich regelmäßig verschwiegen.

Die Impfung wirkt auch gegen dieses neue Virus“: Mit dieser Aussage wird auch der Weg der Erlösung vorgezeichnet, denn wenn man sich den Impfstoff injizieren lässt, wird alles gut. So die simple Botschaft für das simple Volk.

Durch geschickte Wort- und Begriffswahl kann bereits in einer kleinen Nachrichtenmeldung ein optimales “Framing” stattfinden: Angst wird aufgebaut bzw. eine vorhandene Angst nochmals verstärkt und die mögliche (i. e. “alternativlose”) Erlösung wird aufgezeigt.

Was aber nie gesagt wird ist, dass wenn diese perfide Taktik einmal bei einem signifikanten Teil der Bevölkerung verfangen hat und dies für die Politik evident zu Tage tritt, man also den “Erfolg” der eigenen Politik erkennt, die nächsten Viren oder vielleicht auch ganz andere Arten von Bedrohungen an die Wand gemalt werden und damit wiederum ein Freibrief für die Politiker ausgestellt wird, munter an den Parlamenten vorbei ihre Art von “Staatsführung” zu betreiben.

“Corona” ist das perfide Spiel mit der Angst. Wer Angst hat, weil ihm erfolgreich Angst gemacht wurde, wer nicht mehr hinterfragen kann, was an den Meldungen denn nun überhaupt stimmen kann, der ist dem medialen Dauerfeuer schutzlos ausgeliefert. Er gleitet ab in eine nie enden wollende Angstspirale.

Wie kann man z. B. eine neuen Virusstamm detektieren, wenn man herkömmliche PCR-Tests auf SARS-CoV-2 auch in Einzelfällen auf andere Viren (bzw. deren Fragmente) positiv ansprechen? Wie kann man wissen, dass “die Impfung” auch gegen die Virusmutation effektiv ist, wenn man noch gar nicht weiß, ob die Impfstoffe die Infektion mit dem aktuellen, nicht-mutierten, Virus zuverlässig verhindern?

In einer anderen Meldung wurde gesagt, die neue Variante sei “70% infektiöser” als die alte. Wie will man das wissen, wenn aufgrund der Kürze der Zeit keine Studien vorliegen können?

Alle diese Fragen sind ungeklärt und man kann daran nur eines erkennen: Die Menschen werden von Politik und Medien nach Strich und Faden desinfomiert, mit tendenziösen Pseudoinformation gefüttert oder schlicht belogen.

Regelmäßiges Wiederholen der Schreckensbotschaft(en), dramatisieren von angeblichen “Fallzahlen”, Bilder von Särgen in 3er-Reihen (die in Wirklichkeit nicht aus Bergamo stammten sondern von der Insel Lampedusa und in denen sich keine “Corona”-Toten befanden sondern ertrunkene Afrikaner, die den Weg über das Mittelmeer in einem seeuntüchtigen Schlauchboot nicht überlebt haben) usw. usw.

Und die ganze Lügerei funktioniert auch deshalb so gut, weil vielen Menschen leider heute die Fähigkeit fehlt, komplexe Informationen zu verarbeiten, sich selbständig zu informieren und das zu tun, was Kant als den Ausgang aus der selbst verschuldeten Unmündigkeit als Lösungsweg beschrieben hat. Sich seines eigenen Verstandes zu bedienen. Dafür haben sie aber in der Schule gelernt, ihren eigenen Namen zu tanzen. Und zwar rechts und vor allem links herum. Willkommen im Zeitalter der Anti-Aufklärung!

 

8 Gedanken zu „Dauergehirnwäsche und Angstmache – Wie die “Pandemie” funktioniert

  1. Markus

    So ist es! Und ein bloßes Gerücht reicht in dieser hysterisierten Corona-Gesellschaft mittlerweile schon aus, um alle Leute ausflippen zu lassen und wo keine kritischen Fragen mehr zu stellen möglich ist.

    Wer wird an einen Zufall glauben, daß just kurz vor dem Impfstart in GB ein neues “Killervirus” ausbricht, das selbstverständlich sogleich die ganze Menschheit bedroht? Nein, es wird also kaum noch jemanden interessieren, diese “rettende Impfung” irgendwie in Frage zu stellen und die Schweinegrippe-Impfung ist längst vergessen: https://web.de/magazine/news/coronavirus/coronakrise-schweden-misstrauen-corona-impfstoffen-35320360

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      An England und dem angeblich neuen “Killervirus” sieht man, wie wenig Intellekt die Regisseure dieser lausigen Inszenierung dem gemeinen Volk zutrauen. Gehen die tatsächlich davon aus, dass niemand dieses Spiel durchschaut?

      Antworten
  2. Christian

    Was soll man diesem wahren Artikel noch hinzufügen. Ich kann da nichts kritisieren. Es ist eine völlig normale Bestandsaufnahme und so erkennt man, dass viele dieser Massenpsychose erlegen sind.
    Wenn sie doch einfach einmal die Realität mit den In-form-ationen vergleichen würden. Nein, die Psycho`s und “Corona”- Gläubigen vertrauen nicht mehr sich selbst, sondern der Stimme des Wahrheitsministeriums.

    Fragt sich denn keiner, wo denn nun die Leichenberge sind. Soll man uns doch von einer echten Pandemie überzeugen und zwar mit echten Fakten, nicht mit fuck-them. Soll uns doch der Hohepriester Dr. D und der Tierarzt Dr. W und der/ die Spahn*ierin einmal die Leichenberge zeigen.

    Antworten
    1. Koneckis-Bienas

      Nach meiner Einschätzung haben rund 1/3 der Leute den Betrug längst durchschaut, ein weiteres Drittel ist sehr zurückhaltend. Merke: “Die Wahrheit gibt kurzen Bescheid, Lüge macht viel Redens.”

      Antworten
  3. R.N.

    … auch konnte ich keinerlei (herausragenden) Symptome des angeblich mutierten Virus in den Medienberichten finden! Kann da jemand weiterhelfen?
    R.N.

    Antworten
    1. Christian

      Es fehlt sowieso der wissenschaftliche Nachweis (Koch`sche Postulate), dass dieses “Virus” auch diese Symptome erzeugt. Dieser Nachweis wurde selbstredend bei der angeblich neuerlichen Variante auch nicht geführt. Insofern könnte es ein sog. “Virus” geben, aber die damit in Zusammenhang gebrachten Symptome lassen sich nicht wissenschaftlich auf diesen zurückführen.

      Insgesamt gesehen also eine komplett unseriöse Zaubervorstellung für aber auch ein seit langem vorbereitetes Publikum.
      Einfach ´mal die Realität abchecken: In Wahrheit passiert dort nichts was so dargestellt wird. “Corona” ist ein mind-setting und wurde durch Zauberei geschaffen.

      Antworten
  4. Pingback: Virusalarm aus dem UK – Was ist dran an der “neuen Mutation” von SARS-CoV-2? – Lehrer für Aufklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.