Deutschland im “Impfjahr”: Massives Ansteigen der Sterbefälle in den ersten 8 Monaten des Jahres

Bei der Auswertung der Sterbedaten greifen wir sehr gerne auf die Darstellung der akkumulierten Fallzahlen zurück. Dies deshalb, weil die Zuordnung von Sterbefällen zur eindeutigen Ursache “Corona” keinerlei wissenschaftliche Evidenz besitzt und lediglich auf der unwissenschaftlichen Herangehensweise des Robert-Koch-Institutes beruht. Demnach ist jeder Tote ein “‘Corona’-Toter” wenn er vor seinem Tod einen positiven PCR-Test hatte.

Für die Jahre 2016 bis 2020 ergab sich dann, wenn für jeden Tag die Zahl der neu hinzugekommen Sterbefälle aufaddierte, folgendes Bild:

Hier erkennt man, dass der Funktionsverlauf für das Jahr 2020 (dem angeblich “schlimmsten Jahr der ‘Pandemie'”) keine erhöhte Steigung im Vergleich u den anderen Jahren aufweist. Es lag also keine Übersterblichkeit vor.

Führt man den Vergleich nun mit den Daten für die ersten 8 Monate des Jahres 2021 durch, ergibt sich ein ganz anderes Bild. (Datenquelle)

(Hinweis: Die Farbzuordnung der beiden Grafiken ist nicht identisch!)

Wie man sieht, überragen die Steigung der Kurve und der Funktionswert für das Jahr 2021 (Januar bis August) sogar noch den Wert im “Grippejahr” 2018.

Zum Ende des August 2021 sind in Deutschland 25845 Menschen mehr als im “Pandemiejahr 2020” verstorben. Die Massenbehandlung mit den experimentellen Genwirkstoffen begann übrigens im Februar 2021.

Auffällig ist weiterhin, dass in den Monaten niedriger Inzidenz (ungefähr ab Anfang Juni, dem Tag 160 in der Grafik) die Sterbefallzahl pro Zeiteinheit nochmals stark ansteigt. Dies kann also kaum durch Covid-19 bedingt sein.

Ob z. B. verzögerte oder unterlassene medizinische Behandlungen eine Ursache sein könnte, ist eine Erklärungsmöglichkeit. Immerhin haben im Jahre 2020 sehr viele Menschen keine medizinische Behandlung in Anspruch genommen, weil sie dem von der Politik erzeugten “Corona”-Wahn anheim gefallen waren und sich aus Angst, sich anstecken zu können, nicht zum Arzt oder ins Krankenhaus begeben haben. Dies könnte sich jetzt rächen.

Oder, andere Erklärung, die erfolgte Massenbehandlung mit dem experimentellen “Anti-SARS-CoV-2” Genwirkstoff zeigt doch negative Effekte.Es gibt gewisse Indizien dafür, wie z. B. das massive Ansteigen der Zahlen von Gefäßerkrankungen nach der angeblichen “Impfung”.

Man wird weiter untersuchen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.