Die erschreckende Ahnungslosigkeit der Angela Merkel

Von | Juni 24, 2021

Dass ich die politischen “Führungskräfte” nicht nur dieses Landes in der Mehrzahl der Fälle für intellektuell eher “schwach auf der Brust” halte, wissen Sie aus meinen zahlreichen Veröffentlichungen. Ein weiteres erschreckendes Dokument zum Beleg meiner Aussage, diesmal betreffend die Bundeskanzlerin Angela Merkel, ist nun aufgetaucht.

Der AfD-Abgeordnete Sebastian Münzenmeier fragte Frau Merkel im Deutschen Bundestag zu genau dem Thema aus, über das wir hier vor einigen Tagen bereits berichtet hatten.

Verkürzt wollte Münzenmeier wissen: “Stimmen Sie der Aussage der Studie zu, dass der PCR-Test nicht geeignet ist, um darauf gravierende Maßnahmen wie Grundrechtseinschränkungen zu begründen?”

Man sehe sich einfach nun dieses entsetzliche Geschwurbel der Dame an, das sie wohl als adäquate Antwort auf die Frage des Abgeordneten auffasst! Es ist erschreckend, wie sie in vollkommen nichtssagenden Worten, die allerhöchstens als beliebige Aneinanderreihung von Fachbegriffen (auch bekannt als “Name dropping”) durchgehen könnten, hier ihr eklatantes Nichtwissen offenbart:

…schauen Sie sich, wenn Sie sich den PCR-Wert eines Erkrankten anschauen, dann baut der sich auf, und dann baut der sich nach einem Höhepunkt auch wieder ab, und das heißt man hat im Verlaufe der Krankheit, wenn man jetzt jeden Tag einen PCR-Test machen würde, immer eine bestimmte Verlaufskurve und da sind Teile davon unterhalb von 25 und Teile davon sind über 25, mal ist man mehr ansteckend, mal kommt man ins Ansteckenbereich, mal ist man mal wieder gar nicht ansteckend.

Und die einzige Frage ist, und wir hatten ja nur eine endliche Zahl von PCR-Tests zur Verfügung, vielleicht manchen Menschen 3 oder 4 Tage zu lang Quarantäne gesagt. Sie können aber bei einem PCR-Test, bei dem Sie zu 100% rauskriegen ob jemand die Krankheit hat, nicht sagen ‘ist der auf dem aufsteigenden oder ist der auf dem absteigenden Ast?’ […] ‘Genau in welchem Stadium der Infektion ist der?’

Einem Schüler würde man sagen: “Meine Güte, Du weißt ja NICHTS!“. Allerdings wäre diese tadelnde Aussage auch schon nicht mehr zeitgemäß. Denn hier in Rheinland-Pfalz (Slogan “Wir machen’s einfach!”) sollen Schüler nichts mehr wissen oder können, nein, sie sollen “Kompetenzen” haben. Und da wäre Frau Merkel wiederum gut aufgestellt, denn eine “Kompetenz” kann man der Dame nicht absprechen: Ein erbärmliches Wissensdefizit in einem ellenlangen Wortschwall zu verpacken und dabei äußerst staatstragend zu wirken.

Fazit: Solche Leute regieren uns. Da habe ich keine weiteren Fragen mehr. Aber es scheint schon etwas dran zu sein, an der Aussage, dass sich die heutige Politikergilde als Ergebnis einer Negativauslese darstellt: Unwissend, inkompetent, nicht einmal ansatzweise in der Lage, auch nur die Grundlagen der Fachgebiete zu eruieren, mit denen sie da umgehen und das Schicksal der Menschen in diesem Lande bestimmen. Es ist ein Trauerspiel.

Edit: In einem Diskussionsforum haben wir diese Aufführungen der Kanzlerin diskutiert. Einige waren der Meinung, dass sie das peinliche Gestammel  nur vorspielen würde, sie aber genau wisse, was hier Sache ist. Andere sagten, dass Merkel (was ich für plausibel halte) es sich erfolgreich abtrainiert habe, beim Lügen zu auffällig zu sein, während sie “früher” noch manchmal beim Lügen ertappt worden sei etc.

Meine Meinung: Wenn das geschauspielert war, dann ist es eine lausige Inszenierung gewesen. Und weiter frage ich mich doch, welchen Zweck die haben soll. Es könnte nur bedeuten, dass Merkel die Menschen in diesem Land (immerhin stand sie dem Bundestag Rede und Antwort und damit dem Volk) für so derartig dumm hält, dass sie nicht in hinreichender Zahl darauf kommen, was für einen Stuss sie da verzapft. Ein kluger Mensch hätte es, bei vorgegebener Prämisse “Ich lüge sie jetzt alle an!”, wesentlich effektiver angestellt. Was wiederum beweist, dass die Frau keine intellektuelle Überfliegerin ist. So oder so.

Und weil es gerade so gut passt. Dieses nachfolgend per Video dokumentierte Schauspiel lieferte eine Vertre_*:IN der GRÜN:INNEN_Xe, die, man höre und staune, auf dem Listenplatz 2 der Landesliste für das Saarland aufgestellt wurde. Die Dame wäre also, wenn sie nicht die Konsequenzen aus diesem Debakel gezogen hätte, mit hoher Wahrscheinlichkeit in den Bundestag eingerückt.

O tempora, o mores!

 

2 Gedanken zu „Die erschreckende Ahnungslosigkeit der Angela Merkel

    1. admin Beitragsautor

      Die GRÜN:INNEN, die ich während meiner Zeit als Lehrer kennen lernen durfte haben sich immer durch zwei herausragende Eigenschaften ausgezeichnet: Eine ungeheure Einfalt und ein Hang zum Totalitarismus. Ebenso saß ich einige Zeit hier im Stadtrat und auch dort waren die GRÜN:INNEN vertreten. Diese humor- und geistlose Truppe war schon eine Art Gruselkabinett. Ich denke, Kretschmann, der ja selbst einst “Pädagoge” war, bildet hier keine Ausnahme. Meiner persönlichen Ansicht nach haben alle diese Leute ein moralistisches Grundgepräge, das sie berechtigt, so meinen sie zumindest, zu bestimmen, wie andere Menschen zu leben haben. Und nein, ich werde nichts zu “Annalenus Bearbock” schreiben. 🙂

      PB

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.