Impfen, impfen, über alles: Der Wahnsinn macht sogar vor Kindern nicht halt.

Jetzt geht es für “Big Pharma” und ihre Claqueure in den Ministerien, den Lobbyverbänden und anderen profitgierigen Gruppierung um die Wurst. Jetzt muss die Ernte eingefahren werden und die “Cash Cow” namens “Corona” richtig gemolken werden. Und das, bevor der  “Pandemie”-Hype endgültig kollabiert. Denn wer wird das ewig repetierte Märchen der “x. Welle” demnächst noch glauben, nachdem immer mehr der Regierungslügen (“Überlastung des Gesundheitswesens!”, “Hunderttausende Tote!”, “Jeder wird einen kennen, der an ‘Corona’ gestorben ist!” etc. etc.) enttarnt worden sind. Aus diesem einfachen Grund muss nun also jeder an die Nadel, der nicht “bei drei” auf dem nächsten Baum ist. “Endgame” beim Kassieren ist angesagt.

Während die wandelnde “Coronawahnapp auf zwei Beinen” (Schreibweise ist Absicht!), mit bürgerlichem Namen “Karl Lauterbach”, vehement laut aufheulend nun also auch die “Durchimpfung” von Kindern und Jugendlichen fordert (und dieser Mann steht mit seinem Irrsinn sicher nicht alleine!), sehen andere, vermutlich weit kompetentere, Wissenschaftler dieses Bestreben als das an, was es in Wirklichkeit ist: Der reine Wahnsinn, ein Handeln ohne jede Ethik, ohne Vernunft, ohne Empathie für diejenigen Menschen, denen man erhebliche Risiken für ihr späteres Leben aufbürdet, indem man sie einer experimentellen genetischen Therapie zuführt. Und das nicht, um die Gesundheit aller zu schützen (denn die war nie gefährdet!) sondern um den Pharmariesen die Kassen zu füllen als gäbe ein kein Morgen mehr.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie NICHT die Pharmalobby

Dass “die Impfung” mitnichten so harmlos ist, wie sie gerne von den Lobbyisten dargestellt wird, zeigt ein Blick in die USA. Hier hat sich die Zahl der Impfkomplikationen seit Einführung der SARS-CoV-2-Impfung massiv erhöht:

Impftodesfälle in den USA hat sich dank der Covid-Impfungen um das 27-fache erhöht und das könnte nur die Spitze des Eisbergs sein

Wenn Erwachsene zu einem nicht vernachlässigbaren Teil von der Impfung schwere und schwerste Gesundheitsschäden (bis hin zum Tod, häufig durch Thrombosen) davontragen, wie sieht es mit Kindern aus? Auch für diese Klientel ist “der Stoff” nicht gerade gesund, wie Presseberichte zeigen. Denn wenn schon die Hersteller der Droge, einräumen müssen, dass ein signifikanter Teil der mit ihren Mitteln behandelten Kinder erhebliche Nebenwirkungen zeigen, sollte klar sein, dass das Risiko für die Kinder und Jugendliche hier unvertretbar groß ist.

(Quelle RT DE)

Aber all das ficht Leute wie Lauterbach in ihrer pathologischen Weltsicht nicht an. Es MUSS “geimpft” werden, auf Teufel komm raus. Dabei ist es vollkommen egal, ob Kinder ein nur sehr geringes Risiko tragen, an Covid-19 ernsthaft zu erkranken oder es weiterzugeben. (Quelle). Von all den “Coronatoten”, deren Zahl sowieso hochgradig zweifelhaft ist und nicht einmal von der Bundesregierung korrekt benannt werden kann (Quelle), waren nur 12 (!) Kinder bis 9 Jahren an “Corona” verstorben:

Stellungnahme von DGPI und DGKH zu Hospitalisierung und Sterblichkeit von COVID-19 bei Kindern in Deutschland (Stand 21.04.2021)

Wen interessieren aber eigentlich diese Fakten? Die Kuh muss gemolken werden, es geht um Geld. Aber das war bereits besprochen.

USA: Der “Corona”-Wahn neigt sich seinem wohlverdienten Ende zu

Dass es auch anders geht, zeigen die USA. Dehysterisierung ist das Gebot der Zeit. Immer mehr Bundesstaaten machen dem “Corona”-Irrsinn ein Ende. Z. B. durch Abschaffung der unsäglichen “Masken”, auch genannt “Gesichtswindeln”. Derzeit sind es 30 Staaten, welche diese Teile (die NIE einen positiven Effekt auf die Infektionsausbreitung bzw. das Unterbinden derselben hatten) einfach abschaffen.

https://de.rt.com/nordamerika/118210-usa-uber-30-bundesstaaten-schaffen/

Auch eine Impflicht gibt es dort nicht, im Gegensatz zu Deutschland wo es zwar de iure auch (noch) keinen Zwang zum “Stich” gibt, wo aber de facto durch eine vollkommen abwegige Gesetz- und Verordnungsgebung eine Impfung für bestimmte Dinge des täglichen Lebens (Restaurantbesuche, Reisen etc.) erhebliche Vereinfachungen bringt.

Aber ein repressives und undemokratisches System wie das Merkel-Regime geht eben etwas perfider vor, als den Impfwahnsinn durch Gesetz einfach festzuschreiben und dabei vermutlich massive Proteste in der Bevölkerung auszulösen. So wählt man eben den “eleganten” Weg und teilt bestimmte Freiheiten “nach gusto” zu. Ein typisches Merkmal von Diktaturen, übrigens. Aber Frau Merkel kommt ja aus dem Sozialismus, da hat sie entsprechende Normen kennengelernt und vermutlich verinnerlicht.

 

Kommentare

  1. Lieber “Illu Sionsfrei”, (schönes Namensspiel übrigens…)

    da stimme ich Dir voll und ganz zu und sehe es ebenso!
    Ich hatte diese Petition auch nicht bewertet und meine Meinung darüber kundgetan, ob diese wirklich etwas bringt.
    Das darf jeder für sich tun und selbst darüber nachdenken. Es sollte im Wesentlichen ein Hinweis dafür sein, dass wir mittlerweile viele sind und täglich immer mehr werden! Dieses Potential gilt es endlich zu nutzen und dafür bin ich dem Initiator der Petition sehr dankbar…
    Danke auch an Dich für den “Waschlappen”!

    1. Um sich auf den Weg zu machen und auch dabei zu bleiben, ist die Illusion ein guter Antrieb.
      Um den richtigen zu finden, sollte man immer wieder das Glas seines Navis putzen.
      Danke euch beiden.

    1. Hast Du nicht gehört was billy gesagt hat: “Wir werden letztendlich 7 Mrd. Menschen impfen.”
      Und angie-babe? Was hat sie gesagt: “Die Pandemie ist erst vorbei, wenn ALLE geimpft sind.”

      Eine sog. “Petition” und ein sog. “Wahl” ist etwas für den offenbar Geimpften – geimpft mit dem vollen shit der Illusion.

      Nichts für ungut, lieber Christian., musste jetzt sein. Nicht wg. Dir, sondern einfach mal so als Waschlappen.

      Wieviel Waschlappen braucht Ihr denn noch? Hat es noch nicht gereicht? Pennt Ihr immer noch?
      O.k., kein Problem, die nächsten Lappen sind im Anflug. 🙂

  2. Gehe ich als Vater von 2 Jungs voll mit bis auf den Abschluss (auch wenn ich die Wut verstehen kann):
    > Aber Frau Merkel kommt ja aus dem Sozialismus, da hat sie entsprechende Normen kennengelernt und vermutlich verinnerlicht.

    Auch bei Tychis Einblick in den Kommentaren hat man oft den Eindruck, das der arme, arme Westen nun doch vom Osten besiegt wurde … und früher war alles besser. Solange diese Ansicht im Westen Deutschlands vorherrscht kommen wir nicht wirklich weiter, denn was hier passiert, ist eine zyklische Krise des Kapitalismus. Das “die im Hintergrund” so clever sind und eine Pappfigur mit sozialistischer Vergangenheit zur Ablenkung aufstellen, sollte uns nicht den Blick verstellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.