Landeselternbeirat RLP: Voll der Durchblick

Von | August 28, 2020

Das “Schöne” am Lehrerberuf ist, dass man manchmal (momentan sogar häufiger) Unsinn auf den Tisch bekommt, den man in anderen Berufen nicht erhält. In diesem speziellen Fall ist es ein Schreiben des Landeselternbeirates Rheinland-Pfalz zur aktuellen Lage in der von der Politik gerne als solche bezeichneten “Corona-Krise”. Und dieser Unsinn bedarf einer Antwort. Und zwar dringend.

Die Einleitung ist, das halten wir einfach mal für das Protokoll fest, schon mal politisch korrekt:

Oder müsste es nicht doch heißen Elter*innen? Offengestanden, ich weiß es nicht. Wenden wir uns daher besser dem weiteren Inhalt zu. Und der hat es in sich.

Pandemie?

Liebe Elter*innen! Es gab niemals eine “Pandemie” zumindest nicht in Bezug auf SARS-CoV-2 bzw. Covid-19. Und “schlimm” waren nur die überzogenen Reaktionen der Politiker, die in ihrer Unfähigkeit mal eben das ganze Land stillgelegt haben und dadurch unermesslichen Schaden verursachten. Schaden wirtschaftlicher, psychologischer und sozialer Art.

Zuerst mal ein klein wenig Nachhilfe zum Pandemiebegriff. Man erlebt ja immer wieder, dass Menschen Begriffe verwenden,. die sie nicht richtig zu deuten vermögen. Das wollen wir ändern: Eine “Pandemie”  ist eine kontinent- oder weltweite Epidemie. Eine Epidemie ist gekennzeichnet durch ein schnelles Anwachsen der Inzidenz einer Erkrankung und das Erreichen von sehr hohen Zahlen an “Krankheitsfällen”, also an real Erkrankten:

(Quelle)

Diese hohe Anzahl an Covid-19 Erkrankten (i. e. einen “großen Ausbruch einer Krankheit”)  gab es nie und es gibt sie heute überhaupt nicht. Es gibt nur “Infizierte”. Und nicht einmal das, wie wir später darlegen werden.

Ganz nebenbei bemerkt war es bis 2009, als die WHO die Pandemiedefintion mal eben änderte, erforderlich, dass es nicht nur Erkrankte sondern einer “großen Anzahl von Toten” bedurfte, um eine “Pandemie” festzustellen. Wenn man nun der modernen Definition des Begriffes “Pandemie” folgt, haben wir weltweit auch z. B. eine “Herpespandemie” (98% Durchseuchung) oder eine Epstein-Barr-Pandemie (90% Durchseuchung). Die Leute haben das Virus in ihrem Körper, werden aber nur sehr selten krank.

Die “Corona-Pandemie”, wenn es sie jemals in Deutschland gegeben haben sollte, ist überdies vorbei. Man kann sich auch mal anderswo schlau machen als sich als nur bei ARD, ZDF & Co. desinformieren! Tun Sie das bitte! Zur Not tut es auch ein gutes Buch.

Hohe Infiziertenzahlen?

Im Moment werden durch Massentests die Fallzahlen hochgetrieben. Diese wöchentliche Testzahl liegt derzeit bei 1*10⁶, also einer Million. Nach Angaben aus wiss. Veröffentlichungen sind von 100 Tests auf SARS-CoV-2 1 bis 2 falsch-positiv, im arithmetischen Mittel mithin 1,5%. Man nennt das “Spezifität” und die liegt demnach bei ca. 99%.

Wenn Sie nun Bruchrechnen können (vereinfacht gerechnet mit  1/100, also 1%, dann ist das übrigens nicht sonderlich schwer!), kommt man auf ca. 10.000 falsch-positive Testergebnisse, also nach Lesart von Politik und Medien sog. “Infizierte”, pro Woche.

In der unteren Tabelle sehen Sie rot die akkumulierten Neuinfektion der vergangenen Woche (n=9135). Fällt Ihnen bei der Zahl etwas auf?

Diese Zahl ist fast genau so groß wie die erwartete Zahl der falsch-positiven Tests.

Ganz nebenbei bemerkt ist das Ergebnis dieser falsch-positiven Tests natürlich dann besonders relevant, wenn die Inzidenz für SARS-CoV-2 niedrig ist. Ist die Inzidenz hoch, gehen diese falsch-positiven Tests im allgemeinen realen Infektionsgeschehen unter. Ist sie niedrig, bilden sie das Grundrauschen und man erhält eine vollkommen falsche Interpretation der Sachlage.

Tja, liebe Elter*innen, auch hier hätte lesen weiter geholfen. Ihre Kinder sind vom Risiko einer Infektion mit SARS-CoV-2 so weit entfernt, wie die Gefahr besteht, einen 4er im Lotto zu erzielen (nur um mal in der Größenordnung zu bleiben). Wie Sie auf dieser Seite nachlesen können, bestätigt eine Studie der Universität Leipzig, dass Kinder zum Personenkreis mit der niedrigsten Kohortenprävalenz für Covid-19 zählen.

Link zur Seite

Noch Fragen, liebe Elter*innen? Nein, dann gehen wir weiter:

Wenn ich derlei Zeilen lesen muss, dann weiß ich, wie gut die Agitation, welche die Politik und die nachgeschalteten Medien der bundesrepublikanischen Bevölkerung kontinuierlich verabreichen, wirkt. Ich höre u. a. den bayerischen Provinzfürsten Söder und auch Frau Merkel und Herrn Spahn, welche “die Zügel wieder fester anziehen” wollen. Wie man das bei Vieh eben so zu tun pflegt. Man merkt an der Diktion sehr deutlich, was diese Politiker von ihrem Volk halten.

Nein, die Infektionszahlen steigen nicht. Es steigt die Zahl der positiven Testergebnisse. Dies bedeutet aber nicht, dass die betroffenen Personen infiziert sind, sondern nur, dass ein bestimmtes kleines Stück viraler RNA in ihrer Nasen-Rachen-Schleimhaut gefunden wurde.Ob das ein infektiöser Erreger oder nur ein virales Trümmerstück einer durchgemachten Infektion ist (die meistens symptomlos verläuft), weiß man nicht.

Diese Personen sind weder sicher “infiziert”, noch werden sie sicher erkranken noch werden sie sterben (zumindest nicht an Covid-19). Ein (überdies  behördlich nicht zugelassener und damit vorher nicht validierter) PCR-Test hat ein kleines Stück von Virus-Erbinformation (RNA) bei den Untersuchten gefunden. Wie der da hin gelangte und ob von ihm eine Gefahr ausgeht, ist nicht belegt.

Was für ein pathetischer Unsinn! Ganz abgesehen davon, dass sich diese Leute ja eben genau von dem Virus ihr Handeln diktieren lassen. U. a. indem sie so von Unwissenheit nur so überquellende Briefe verfassen.

“Schutzmasken”?

Im folgenden Teil wird das Schreiben dann richtig abstrus:

Liebe Elter*innen! Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass eine “Mund-Nasen-Bedeckung” keinerlei wissenschaftlich belegte Schutzwirkung besitzt. Wie hier schon verschiedentlich ausgeführt, handelt es sich bei den Stofffetzen um “modische Gesichtstextilien”, also um “Kleidungsstücke”.

Der oben zitierte Text stammt vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Diese Leute sollten es aufgrund ihrer wissenschaftlichen Expertise eigentlich wissen. Deshalb heißen die Mundlappen auch nicht “Schutzmaske”, denn das wäre eine rechtswidrige Irreführung der Verbraucher, die überdies abmahnfähig wäre.

Nochmal in “einfacher Sprache”. Diese Mundwindeln sind vollkommen sinnloses Zeug, sie haben keine nachgewiesene Schutzwirkung und werden den Menschen nur verordnet, damit diese offen und plakativ irgendetwas vollkommen Sinnloses tun. Warum man das seitens der Politik so macht, weiß ich nicht. Manche sagen, es ginge darum, Menschen durch vollkommen sinnlose Handlungen zu zwingen, sich als willige Untertanen zu “outen”. Das scheint mir nicht unbedingt ein krasser Fehlschluss zu sein. Eine gewisse Plausibilität erkenne ich in der Argumentation durchaus.

Diese “Gesichtstextilien” unter freiem Himmel zu tragen ist übrigens ebenfalls komplett absurd. Denn die UV-Strahlung der Sonne zerstört die Virushülle von SARS-CoV-2 in kürzester Zeit. Es sei denn sie holen die Kids nach Einbruch der Dunkelheit vom Bus ab. Dann wird es hochgefährlich. Nehmen Sie einen Schutzanzug mit!!!

Psychische Folgen des Maskenwahns?

Aber das Schlimmste ist, und das sollte Sie als Eltern ebenfalls interessieren: Durch dieses wahnhafte Tragen von Masken werden die Kinder im Sinne einer “neuen Normalität” konditioniert und das neuronale Netzwerk ihrer Gehirne letztlich umprogrammiert. Dabei kommt es in der Folge vermehrt zu Angststörungen (erste Studienergebnisse deuten darauf hin).

Dies z B. dann, wenn die Kinder Menschen, die vernünftigerweise keine dieser das Gesicht entstellenden Masken tragen, begegnen. Den Kindern wird nämlich permanent suggeriert, dass Menschen, die keine Maske tragen, “gefährlich” sein könnten. Das kann Kinder, die diesen Maskenwahn noch nicht rationalisieren können und eher emotional reagieren, zutiefst verstören.

Sie spielen also mit der seelischen Gesundheit Ihrer Kinder. Wollen Sie das?

Wo ist die Pandemie?

Das alles wird nur wegen eines Virus veranstaltet, welches vermutlich schon aus dem Infektionsgeschehen verschwunden ist. Oder wie ist es zu erklären, dass seit Ende April 2020 (KW16)  Arztpraxen aus einem Frühwarnnetzwerk keine neuen Fälle von Covid-19 an das Robert-Koch-Institut mehr melden?

(Quelle: RKI.de)

Liebe Elter*innen! Wenn Sie fürderhin erst recherchieren und dann publizieren würden, würde das vielen Menschen sehr viele und sehr starke Kopfschmerzen ersparen! U. a. auch mir. Und diesen Unsinn wie “Ich schütze Dich, Du schützt mich.” nachzuplappern, ist ein Armutszeugnis und der intellektuelle Offenbarungseid. Mit Stofffetzen, die keinerlei Schutz gegen Viren bieten (haben Sie schon mal überlegt, warum man in Virenlabors richtige Schutzmasken und -anzüge trägt und keine Topflappen?) schützen Sie niemanden! Das nur nebenbei.

Dass die mittlere Größe des SARS-CoV-2-Virus (100nm) um 3 Zehnerpotenzen geringer ist  (in “einfacher Sprache” formuliert ist das 1/1000), als die Maschenweite des Stoffes, aus dem die Gewichtswindeln bestehen (ca. 0,1mm), wollen wir nur am Rande erwähnen. Das ist in etwa so, als wenn Sie mit einem Maschendrahtzaun Eintagsfliegen abwehren wollen.

Und nun, um zum Ende zu kommen, hier die wochenweise aufsummierten Zahlen der sog. “Coronatoten” je Kalenderwoche. Was fällt Ihnen auf? Und, ja, mir ist durchaus bekannt, dass “an” oder “mit” “Covid-19 verstorben” ein himmelweiter Unterschied ist und gehe daher davon aus, dass die Zahl der wirklichen “Coronatoten” noch kleiner ist. Aber einen dezenten Hinweis auf die angebliche Gefährlichkeit von Covid-19 geben die Zahlen der letzten Wochen schon.

Fazit: Hören Sie bitte auf, derartigen Unsinn unter das Volk zu streuen und damit als Sekundäreffekt Panik unter der Elternschaft zu verbreiten! Sie machen sich zum Handlanger jener, die mit der “Corona”-Angst ihre politischen und sonstigen Ziele zu erreichen suchen. Informieren Sie sich stattdessen aus wissenschaftlichen Quellen und ziehen Sie eigene logische Schlüsse!

“Ich brauche Informationen. Eine Meinung bilde ich mir selbst.”

(Charles Dickens)

PS:Liebe Leser, der Landeselternbeirat RLP freut sich bestimmt auch über Ihre Meinung. 😉

Von Peter Baier, 28.08.2020, überarbeitet am 30.08.2020.

6 Gedanken zu „Landeselternbeirat RLP: Voll der Durchblick

  1. V.L. aus Rheinland-Pfalz

    Sehr treffender Kommentar auf den Elternbrief! Ich habe ihn zum Glück nicht zu sehen bekommen, sonst wäre mir wieder die Hutschnur hochgegangen. Ähnlich pathetisch und schlecht recherchiert sind übrigens die Briefe des Philologenverbandes. Dort wurde doch tatsächlich davon geschrieben, dass Schulen “größtmögliche Verteiler des Virus in die Gesellschaft hinein” seien, “in stärkerem Maße als Fleischbetriebe”. Eine ehrliche Debatte mit Virologen wird gefordert, um zu belegen, dass Kinder höchst gefährdet und gefährlich seien. Dabei wird fröhlich Drosten zitiert. Ich wusste nicht, ob ich bei diesem Schwachsinn weinen oder lachen sollte.

    Antworten
  2. Pingback: Landeselternbeirat RLP: Voll der Durchblick – Lehrer für Aufklärung – Kon/Spira[l]

  3. Anymonus

    https://syncommmanagement.wordpress.com/2020/09/15/1943-thieme-publishing-corona-masken-wissenschaftlich-unsinnig-hoechst-gefaehrlich-und-sozialer-mumpitz/

    https://syncommmanagement.wordpress.com/2020/09/11/1933-corona-kriminelle-who-wissenschaftsbetrug-und-pharma-hype/

    https://syncommmanagement.wordpress.com/2020/09/16/1948-guterres-warnt-corona-ist-phantasie-keine-pandemie/

    https://syncommmanagement.wordpress.com/2020/08/21/1896-virologen-raetseln-ueber-niedrige-todeszahlen-mutiert-coronavirus-zum-schnupfen/

    https://syncommmanagement.wordpress.com/2020/09/18/1952-corona-wissenschaftsbetrug-und-minderheitsmeinung/

    Antworten
  4. Anymonus

    Es ist wie in der DDR: Die einen, Bonzen, lesen die Parteizeitung, die anderen schauen inzwischen West-Fernsehen. Heute ist West-Fernsehen die Parteizeitung, und die anderen lernen im Internet. In gewissen Kreisen kursiert nur die Warnung vor Verschwörungstheorie, also glauben die eben nur Drosten & Co. Ob und dass derweil das ganze Land gegen die Wand fährt, interessiert keinen Ar…

    Ideologie ist die neue alte Droge, Herr Dr. Hans-Georg Maaßen beweist es:

    https://www.youtube.com/watch?v=nEc0je24ZDA

    https://syncommmanagement.wordpress.com/2020/09/09/1930-augenoeffner-hans-georg-maassen/

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.