Lesetipp und Aufruf

Der erste Beitrag heute enthält “nur” eine Lesetipp und einen Aufruf, oder besser ein Wunsch nach Kontaktaufnahme, einer Lehrerin. Zum ersten Thema:

Der Kollege Gerald Ehegartner hat einen durchaus provokanten Text zur “Corona-Impfung”, die eigentlich keine Impfung sondern ein breit angelegtes gentechnisches Experiment mit (noch) lebenden Menschen ist, veröffentlicht. Er vergleicht diese durchaus von Glaubenssätzen getragene Handlung mit bestimmten anderen Handlungen, die im Rahmen kirchlicher Riten regelmäßig praktiziert werden. Da wir hier gerne über den Tellerrand hinaussehen, sei der Text zur Lektüre empfohlen!

Das heilige Sakrament der Corona-Impfung

Das zweite Thema ist der Aufruf einer (Ex)Kollegin, die außerhalb unserer Nutzerplattform “Telegram” Kontakt zu Gleichgesinnten sucht:

Lieber Herr Baier,

zunächst einmal herzlichen Dank für Ihre mutige Seite, die ich immer wieder lese.

Ich bin Lehrerin und habe mich im letzten Jahr aufgrund der Maßnahmen beurlauben lassen und habe nun gekündigt, da ich die Hoffnung auf bessere Zeiten zunächst aufgegeben habe. Leider habe ich das Gefühl, damit ziemlich allein dazustehen und suche Kontakt zu anderen Lehrerinnen oder Lehrern, die einen ähnlichen Schritt gehen oder gegangen sind. Vielleicht kann ich Ihnen auch Mut machen. Da ich mich nicht gerne auf Telegram der Öffentlichkeit mitteilen möchte, frage ich hiermit an, ob Sie einen Kontakt zu einem Lehrer, einer Lehrerin o.ä. Personen im Bildungsbereich herstellen können, der dies auch wünscht. Darüber würde ich mich außerordentlich freuen. Gerne können Sie dazu meine Mailadresse weitergeben.

Herzliche Grüße

(Name der Redaktion bekannt)

Die Mailadresse kann gerne bei uns angefragt werden…

Kommentare

  1. Dr. Mike Yeadon warnt: Alle Kinder im Alter von 12 bis 15 Jahren werden in britischen Schulen mit oder ohne Zustimmung der Eltern mit COVID-19 gespritzt

    https://www.globalresearch.ca/alert-all-children-ages-12-15-injected-covid-19-shots-uk-schools-with-without-parental-consent/5754162

    Ich wurde soeben von einem hochrangigen Mitarbeiter der Impfbehörde darüber informiert, dass ab dem 6. September 2021 ALLE SCHULKINDER im Alter von 12 bis 15 Jahren geimpft werden sollen. MIT ODER OHNE IHRE ZUSTIMMUNG.

    Für Kinder besteht kein messbares Risiko, an SARS-CoV-2 zu erkranken, und kein zuvor gesundes Kind ist in Großbritannien nach einer Infektion gestorben. Kein einziges.
    Die Impfstoffe sind NICHT SICHER. Das US-amerikanische Meldesystem VAERS verzeichnet rund 13.000 Todesfälle innerhalb von Tagen bis wenigen Wochen nach der Verabreichung. Ein hoher Prozentsatz tritt in den ersten 3 Tagen auf. Etwa 70 % der schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse sind thromboembolischer Natur (durch Blutgerinnsel oder Blutungen bedingt).

    Wir wissen, warum das so ist: Alle genbasierten Impfstoffe veranlassen unseren Körper, das Virus-Spike-Protein herzustellen, und dieses Spike-Protein löst die Blutgerinnung aus.
    Die zweithäufigste Art von unerwünschten Ereignissen sind neurologischer Natur.
    Die Sterblichkeitsrate pro Million Impfungen ist etwa 60-mal höher als bei allen früheren Impfstoffen.

    Schlimmer noch, thromboembolische Ereignisse wie Lungenembolien treten nach der Impfung mehr als 400-mal so häufig auf wie die typische niedrige Rate.
    Diese Ereignisse sind schwerwiegend, treten in erschreckend hohem Maße auf und sind bei jungen Menschen mindestens ebenso häufig wie bei älteren Menschen. Die Tendenz geht dahin, dass bei jüngeren Menschen MEHR SCHWERWIEGENDE unerwünschte Ereignisse auftreten als bei älteren Menschen.

    Es gibt buchstäblich keinerlei Nutzen aus diesem Eingriff. Wie bereits erwähnt, sind die Kinder zweifellos NICHT GEFÄHRDET und ihre Impfung wird NUR zu Schmerzen, Leiden, dauerhaften Verletzungen und Tod führen.
    Kinder zeigen nur selten Symptome und sind sehr schlechte Überträger des Virus. Das ist keine Theorie. Es wurde untersucht und es kommt so gut wie nie vor, dass Kinder das Virus ins Haus bringen. In einer großen Studie war in keinem einzigen Fall ein Kind der „Indexfall“ – die erste infizierte Person in einem Haushalt.

    Wenn man Ihnen also sagt, es gehe darum, gefährdete Familienmitglieder zu schützen“, so ist das eine Lüge.
    Die Informationen, die im Laufe der Zeit aus Großbritannien und Israel aufgetaucht sind, zeigen nun eindeutig, dass die Impfstoffe NICHT EINMAL GUT FUNKTIONIEREN. Wenn es einen Nutzen gibt, lässt er nach.

    Schließlich sind die Impfstoffe NICHT NOTWENDIG. Es gibt gute, sichere und wirksame Behandlungen.
    WENN SIE DIES ZULASSEN, GARANTIERE ICH IHNEN DIES: Es wird vermeidbare Todesfälle von vollkommen gesunden Kindern geben und zehnmal so viele werden schwer krank sein.
    Und das ohne jeglichen Nutzen.

    WISSEND, WAS ICH NACH 40 Jahren AUSBILDUNG UND PRAXIS IN TOXIKOLOGIE, BIOCHEMIE UND PHARMAKOLOGIE WEISS, kann die Teilnahme an diesem außergewöhnlichen Missbrauch unschuldiger Kinder in unserer Obhut nicht anders als MORD eingestuft werden.Es liegt an Ihnen. Wenn ich ein Kind im Sekundarschulalter in Großbritannien hätte, würde ich es nächsten Monat nicht mehr in die Schule schicken, egal was passiert.

    Der Staat wird alle impfen. Die Handschuhe sind ausgezogen. Hier ging es nie um ein Virus oder die öffentliche Gesundheit. Es geht einzig und allein um Kontrolle, und zwar um totalitäre und unumkehrbare Kontrolle, und sie sind fast am Ziel.

    BITTE VERBREITEN SIE DIESE INFORMATIONEN WEITHIN.

    Mit düsteren Grüßen,
    Mike

  2. Folgende Religionsmerkmale

    wie Rituale (Ellbogencheck, Abstand, etc.),

    Kleidung (Masken, etc.),

    schwule Priester (Jane S.),

    Aberglaube (“Virus”, “Eindämmung”, etc.),

    Opfergaben (Geschäftsschließungen, Steuern, etc.) und

    Initiationen (Injektionen, pcr, etc.).

    werden von mir amtlich bestätigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.