Manipulation mit “selektiver” Information

Von | Oktober 26, 2020

Wie bereits häufiger hier diskutiert, leistet die Mainstreampresse ihren nicht geringen Beitrag um weiter das “Corona”-Thema zu “hypen”, die Menschen in die Irre zu führen und Angst und Panik zu verbreiten. Ein weiteres plakatives Beispiel wie man mit intellektuell eher einfach daherkommenden gemachten Überschriften eine Stimmung transportiert, die aber durch die Fakten nicht gestützt wird, fand ich heute auf rtl.de. Wobei wir natürlich einräumen, dass “RTL” sicher nicht zur kognitiven Spitzengruppe der hiesigen Medien gehört.

(Quelle rtl.de)

Der Vergleich zwischen der ersten und zweiten Corona-Welle ist schwierig. Virologen sind sich aber einig, dass wir uns nach einem relativ entspannten Sommer aktuell in der zweiten Welle befinden. Da mehr Menschen getestet werden, lassen sich die Infektionszahlen nur schlecht vergleichen.

Die Aussage, die dahinter steht ist: Achtung, die 2. Welle ist da und wir müssen mal über die Auslastung der Intensivstationen reden. Die Faktenlage, dass derzeit getestet wird, was die Labore hergeben und dass dies die eigentliche Ursache für den “rasanten” Anstieg der Infektionszahlen ist, liegt nebulös in einem Nebensatz und wird nicht vertieft. Vor allem wird nicht auf die Größenordnung der Tests am Anfang der sog. “Coronakrise” (ca. 20.000/Woche) und heute (ca. 1.500.000/Woche) eingegangen. Die wichtigsten Informationen wie z. B.  die positive Fehlerquote von 1 bis 2% der durchgeführten PCR-Tests und die nicht genau definierte Zahl der Amplifikationszyklen werden ebenfalls nicht erwähnt.

Weiter unten auf der Seite findet man allerdings eine interaktive Karte, auf der man die Auslastung der Intensivstationen in den einzelnen Landkreisen erhält:

Bewegt man nun den Mauszeiger alleine nur auf den Teil der Landkreise, die rot markiert sind,  relativiert sich das Bild sehr schnell. Denn die Auslastung der jeweiligen Intensivstationen mit Covid-19-Patienten liegt zwischen 0 und max. 25%. In den meisten Fällen deutlich unter 10%. Das arithmetische Mittel aller 7 rot markierten Kreise liegt bei 6,8% “Corona”-Auslastung. In der Tat ein weiteres Indiz für die Gefährlichkeit von SARS-CoV-2!

Fazit: Eine reißerische Überschrift mit den Angstbegriffen “2. Welle” und “Intensivbetten” wird benutzt, um weiter Panik zu schüren. Die eigentlich relevante Information, nämlich dass Covid-19 sicher nicht zu einer maximierten Auslastung der Intensivstationen führt, erschließt sich beim oberflächlichen Lesen erst gar nicht. So funktioniert die “Berichterstattung” der Systempresse, der Effekt dürfte bekannt sein.

2 Gedanken zu „Manipulation mit “selektiver” Information

  1. Pingback: Manipulation mit “selektiver” Information – Lehrer für Aufklärung – Kon/Spira[l]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.