Merkels irre Inzidenzrechnung für den ewigen Lockdown: Mit der Zahl der Geimpften steigt auch die Inzidenz

Ich gebe zu, dass ich schon länger gewisse Zweifel am geistigen Zustand von Kanzlerette Merkel hege. Und irgendwie wird mir regelmäßig klar, dass diese Zweifel nicht ganz unberechtigt sind. Der jüngste Schlag in die intellektuelle Magengrube welcher von der Dame getätigt wurde, ist nur wenige Tage alt. Beim “Impfgipfel” am vorigen Montag ließ die “ewige Raute” eine Rechnung vom Stapel, die vollkommen irre ist. Und die geht so:

Im Grunde, so Merkel, müsse man die Inzidenz ja nur auf die nicht geimpften Personen beziehen. Daher sei es so, dass wenn 50% der Menschen geimpft seien, eine Inzidenz von 100/100.000 verdoppelt werden müsste, weil sie sich ja nur auf die Hälfte der Menschen beziehe. Also ergeben 100 von 50.000 dann eben 200 von 100.000. Dieser Wahnsinn hat in der Tat Methode!

Also, Merkels Algorithmus ist mathematisch ganz harter Tobak. Der bedeutet nämlich, dass wenn von 83.000.000 Menschen in Deutschland 82.999.999 geimpft seien und einer nicht, und der dann positiv getestet würde, eine Inzidenz von 100.000 auf 100.000, i. e. ein “Infizierter” (mitnichten krank!) auf ein “Kollektiv” von 1 Person, daraus resultieren würde. Mit der unmittelbaren Folge der nicht mehr beherrschbaren “Überlastung des Gesundheitssystems”.

Ein weiteres Problem: Warum ist sich die Mainstreampresse durchaus darüber klar, was der Blödsinn, den Frau Merkel da verkündet, letztlich bedeutet (Beispiel), hält aber brav den Mund wenn es darum ginge, diesen Blödsinn scharf zu kritisieren? Warum machen die ihren Job eigentlich nicht?

Warum verstehen die Medienschreiberlinge vor allem nicht, was letztlich das Ziel hinter dieser entfesselten Politik des “ewigen Lockdowns” ist? Nämlich die deutsche Wirtschaft zu zerstören (insb. den Mittelstand, die tragende Säule unserer Wirtschaft) und dadurch eine Schnäppchenjagd für Investoren aus dem Ausland zu ermöglichen (vor allem aus China)?

Denn eines ist wohl absehbar: Wenn hier der größte Teil unserer Wirtschaft ruiniert und damit insolvent ist, werden die Chinesen hier kräftig auf Einkauftour gehen und sich die Filetstücke der früher innovativen und kreativen deutschen Mittelunternehmen, die oft im Technologiebereich und Maschinenbau aktiv sind, sichern. Man muss dann nicht mehr deutsche Produkte kaufen und nachbauen (also zuerst “Reverse Engineering” und dann “Reengineering”) sondern man kauft gleich die Intelligenz der Mitarbeiter der Hersteller und deren Konstruktionen ein. Inklusive der Pläne. Und das zu einem echten Niedrigstpreis. Und das korrupte und autoritäre System bringen sie gleich aus China mit. Das wird wiederum Herrn Habeck freuen, der findet das nämlich cool.

Also, Frau Merkel, zur Erreichung dieses Ziels ist es nötig, den “Lockdown” solange zu verlängern, bis hier wirklich alles kaputt ist. Inklusive der Psyche der Menschen dieses Landes. Die werden dann, so steht zu vermuten, sogar die Chinesen noch als Retter feiern. Man darf also gespannt sein, welche Zahlenspiele aus dem Kanzlerbunker in Berlin noch so kommen. Ich würde vorschlagen, z. B. die Sonnenfleckenrelativzahl heranzuziehen. Nach Jahren der “ruhigen Sonne” steigt diese nun wieder langsam an und könnte hervorragend als Multiplikator mit einer anderen Phantasiezahl dienen, die sie sich aussuchen können. Wie wäre es z. B. mit den Kilos, die Peter Altmaier pro Monat zulegt? Das gäbe eine runde hohe Zahl und die alte “Inzidenz” (hat sich schließlich bewährt!) können Sie auch weiter mit hineinrechnen, denn die Tests, die für teures Steuerzahlergeld gekauft wurden, müssen ja auch verbraucht werden.

Kommentare

  1. Ich verbeuge mich vor Dietrich Brüggemann und diesen unmissverständlichen Worten. Dietrich reißt ihnen die Larve mit einer Entschlossenheit und Furchtlosigkeit vom Gesicht, die mich – als Mensch und Trainer – beeindruckt und selbstverständlich meine eigene Haltung wiederspiegelt. Chapeau, mehr davon!

    https://de.rt.com/inland/116540-ihr-verhoehnt-die-opfer-mitintiator-von-allesdichtmachen-rechnet-mit-kritikern-ab/

    Regisseur Dietrich Brüggemann, einer der Mitinitiatoren und Teilnehmer von #allesdichtmachen

    “Es hat eingeschlagen. An alle, die jetzt von ‘Verhöhnung’ schwurbeln: Ich schwurble jetzt auch mal. Ihr verhöhnt die Opfer. Ihr trampelt auf denen herum, die jetzt selbstmordgefährdet sind. Ihr spuckt auf all die, die ihre Existenz verloren haben.

    Ihr macht euch lustig über das Leid derer, die in ärmeren Schichten und ärmeren Ländern über die Klinge springen, die ihr ihnen hinhaltet. Ihr seid zynisch und menschenverachtend. Es macht Spaß, so herumzupöbeln, stimmt’s? Wollen wir trotzdem mal damit aufhören? Ja? Gut.

    Oder nein, wir können auch noch ein bißchen weitermachen. Euch ist ja immer ‘übel’ und ihr ‘kotzt’ auch gern. Wißt ihr was? Mir ist auch übel. Und zwar wegen euch. Ihr seid ein Teil des Schlimmsten, was die Menschheit hervorgebracht hat: Ihr seid ein Lynchmob. Ganz einfach.

    So, genug gepöbelt. Ich könnte jetzt die üblichen Distanzierungsfloskeln von mir geben, aber vorher schlafe ich vor Langeweile ein. Nazis sind Nazis und Selbstverständlichkeiten sind selbstverständlich. Und was auch selbstverständlich sein sollte:

    Wenn Kritik an Corona-Politik ‘rechts’ ist, dann ist meine linke Hand auch rechts. Ja klar habe ich Respekt vor allen Ärzten und Pflegern. Ich habe auch Respekt vor all denen im Lande, die im Eimer sind und nicht mehr weiterwissen. Und jetzt möge mir mal einer erklären, warum das eine zwingend das andere erfordert. Und warum unsere ganze Gesellschaft in einer Art Kriegszustand sein muss, in der die gesamte Zivilgesellschaft strammzustehen hat und nichts anderes mehr wichtig ist als der Kampf gegen den einen, maximalen Feind. Und wer fragt, ob dieser Feind wirklich so maximal ist und ob man den vielleicht auch mit anderen, zivilen Mitteln bekämpfen könnte, der ist ein Leugner und Volksfeind und muß an die Laterne gehängt werden. Ihr merkt gar nicht, was für Reflexen ihr hier nachgebt, aber das ist Teil des Problems.

    An einer Medienelite, die den immer härteren Lockdown fordert und jeden Kritiker mit Verweis auf volle Intensivstationen zum Abschuss freigibt, gibt es jede Menge zu kritisieren. Und dieser Shitstorm kommentiert sich ohnehin selbst.

    Hat euch Tod und Sterben jemals interessiert? War es euch bisher egal, dass um euch herum jeden Tag Menschen aus vermeidbaren Gründen gestorben sind? Aber auf einmal gibt es für euch nur noch dieses Thema?

    Keins von diesen Videos handelt von der Pandemie. Aber sie ziehen das hohle Pathos durch den Kakao, mit dem wir uns seit einem Jahr konfrontiert sehen. Sie kritisieren die Gnadenlosigkeit, mit der alles, das jetzt den Bach heruntergeht, als zweitrangig abgetan wird.

    Sie hinterfragen die Geschichten, die eine Gesellschaft sich selbst erzählt. Und wenn diese Gesellschaft (oder die 1%, die auf Twitter sind) dann derart überschäumend reagiert, dann war das Ganze offenbar notwendig. Ende.”

  2. Oder auch -mähtote? 😉

    Wie ich Ihnen ganz zu Beginn unserer eMail-Korrespondenz 2020 schrieb, bin ich in der Kybernetik zuhause. Ich kann deshalb Ihren Text leider so nicht unterschreiben. Wenn Sie ihn vielleicht noch einmal in ruhiger Minute revue passieren lassen und das, was ich geschrieben habe, einbeziehen, werden Sie feststellen, dass Sie sich gedanklich im Kreis drehen. Exakt wieder ein Grund, weshalb ich von neuen Parteien nichts halte.

    Aber auch unlogisch ist das nicht. Nicht einmal ansatzweise. Diese Menschen leben in einer vollkommen anderen Realität (“anderer Stern”, ohne Sarkasmus oder Zynismus). Ich habe ungezählte Jahre damit verbracht, dahinter zu steigen, mich hineinzuversetzen und deren Realität in meinem Gehirn zu simulieren. Es ist mir zum Teil gelungen und reicht, um ihre Wirklichkeitskonstruktion nachvollziehen zu können. Das aber hier darzulegen, sprengt definitiv den Rahmen, vor allem weil Vorkenntnisse erforderlich sind. Und weil das Thema Illuminati im Sinne der Wirklichkeitskonstruktion fernab von Theorie ist.

    Es ist im Gegenteil dermaßen essentiell, dass jeder als irre hingestellt wird, der “ernsthaft daran glaubt”. Seit einiger Zeit ist das beim christlichen Glauben beobachtbar, indem Christbäume und Weihnachtsmärkte verschwinden oder ausgedünnt werden – offiziell mit der Begründung, Andersgläubige (allen voran Atheisten) würden dadurch negativ tangiert. Das ist natürlich Schwachsinn. Es geht darum, Tradition und Bewusstsein aus der Gesellschaft zu “prügeln”. Sie soll in Vergessenheit geraten, denn woran sich niemand erinnert, existiert auch nicht; daraus kann man weder Kraft schöpfen noch sich daran orientieren. In diese Lücke, in diese entstehende Leere, soll eine neue Ideologie treten.

    Kommunikativ erreicht man das, imdem man sich Elementen des Bisherigen bedient, [teilweise] deren Bedeutung umkehrt und wieder in den Kommunikationsfluss einpflegt. Das Verfahren nennt sich Morphogenese und ist aus der Biologie bekannt. Durch diese Vermischung, die keine klaren Konturen hat, weil sie ein “Zwitter” ist, sind gleichzeitig jeweils gewünschte Bedeutungen interpretierbar. Damit kann ich jemanden als Idioten hinstellen, wohlwissend, dass er kein Idiot ist, ohne dass es (beim Adressaten) zu Abstoßungsreaktionen kommt. Ich überbrücke das kognitive Immunsystem.

    Nichts anderes haben die Nazis genutzt, nichts anderes hat Goebbels perfektioniert. Und da wir das aus der Zeit von 1933-? sehr gut kennen, sind selbstverständlich Parallelen erlaubt. Diejenigen, die eine Unzulässigkeit propagieren, wissen um die “Gefahr” der Erinnerung und der Erkenntnis. Denn im Erkenntnisprozess werden Konturen klar, wird auch sichtbar, wer etwas verwässert oder tut und warum. Für Machtaber ist das DER Albtraum.

    Sie sehen, werter Herr Baier, mit DDR hat das überhaupt nichts zu tun. Die Betreibenden lachen sich ins Fäustchen, weil die meisten NIEMALS dahinter kommen, wie ihr “Trick” funktioniert!

    Wir erleben das jetzt eben bei Querdenken & Co. Der Verriss ist deswegen so virulent, weil der geistige Ansatz, den die Bewegung bietet (Öffnung nach ALLEN Seiten), zumindest auf mittelfristige Sicht geeignet ist, all diese Themen öffentlich werden zu lassen, den Mantel des Schweigens zu lüften.
    Sobald sie jedoch die Kontrolle darüber verlieren, was öffentlich kursiert, d.h. kollektive Wirklichkeit und damit vernetztes Bewusstsein(!) ist, sind sie ernsthaft gefährdet. Leider muss ich voraussagen, dass die Gefahr, eine Grüne Kanzlerin a la Baerbock zu bekommen, extrem groß ist.

    Ich sehe auch an den Kommentaren hier und der öffentlichen Beteiligung von Lehrern auf dieser Plattform, dass von Pädagogen & Co. kein fachlicher Beitrag/Input geliefert wird. Dabei sollten es Lehrer sein – aus ihrem Selbstverständnis – die Wege aufzeigen. Sind sie dafür nicht intelligent genug? Kennen sie keine Wege und Möglichkeiten? Sind sie nicht ausgebildet, nicht trainiert im Denken und Analysieren?

    Die Antwort ist: NEIN, und zwar genau so wenig, wie Ärzte im Studium darin ausgebildet werden, zu heilen!

    Es wird von Betroffenheit von den Maßnahmen geredet, wie jedoch aus pädagogischer Sicht dem beizukommen ist, lese ich gar nichts. Null. Im Rahmen meiner Tätigkeit kann ich davon ein Lied singen, denn leider sind es besonders oft Lehrer, die geistigen Fortschritt behindern, und das gar nicht so selten sogar aggressiv.

    Allerdings liegt Merkel als Person, die in einem kommunistischen System aufgewachsen ist, ein solch autoritäres System wesentlich näher als ein pluralistischer, freiheitlicher Rechtsstaat wie wir ihn bis dato kannten.

    NEIN, so einfach ist das nicht. Ich bin gleichsam in der DDR aufgewachsen und habe keinerlei Nähe zu Merkel & Co. Sie erliegen einem Zirkelschluss. Siehe meine Ausführungen.

    Wobei man ihr neidlos anerkennen muss, dass es ihr hervorragend gelingt, die Instrumente dieses Rechtsstaates gegen ihn selbst zu wenden.

    Das tut der Teufel auch. Und was ist der Teufel? Was ist Polarität? Wie steht es um physikalisch-mathematisches Wissen, z.B. in den Geisteswissenschaften, der Psychologie etc.? Ebenso umgekehrt: Psychologisches Wissen in den Naturwissenschaften? Hat irgendwer Goethes “FAUST” wirklich begriffen? Ich fürchte Nein.

    Wissen ist nur sinn-voll, wenn man es anwendet. Mancher Deutschlehrer kennt den Stoff aus dem FF. Inhaltlich verstanden hat er/sie FAUST aber nicht. Das weiß ich aus meiner eigenen Schulzeit im Leistungskurs Deutsch/Englisch und fakultativ Latein.

    Erkenntnis und deren Wieder- und Weitergabe gabe wird in diesem (monopolaren) wissensfeindlichen System verhindert. Aktiv verhindert und stark sanktioniert. Diesen Job übernimmt Ideologie. Selbst im “Studium” ist Ihnen nur gestattet, Vorgegebenes und Vorgekautes wiederzukäuen. Tun Sie das nicht, wie etwa #Allesdichtmachen, brechen Sie aus der Gruppe aus, werden Sie ausgestoßen und droht Ihnen die Exkommunikation.

    Selbst unter den sogenannten Querdenkern oder “Alternativen” herrscht Feindschaft bezüglich von Wissen. DAS ist im Übrigen EIN Pfeiler, auf dem die Herrschaft von Merkel & Co. ruht.

    Ich bin dieses Risiko eingegangen und gehe es jeden Tag wieder ein. Vielleicht mag eine Frau mir darin partnerschaftlich Gesellschaft leisten???

  3. Irre ist Merkel auf keinen Fall, sehr nahe liegt eiskalte Berechnung und Skrupellosigkeit. Manch einer mag sich das einfach nicht vorstellen, aber Mörder haben in der Regel kein Mitleid mit ihrem Opfer. Nun ist Merkel definitiv keine Mörderin, wohl aber eine knallhart berechnende Frau. Sie überlässt nichts dem Zufall. Alles, was hier abgeht, ist exakt geplant. Jeder Schritt, jede Maßnahme, die wir jeden Tag erleben, ist geplant. Das lässt sich mit Ausagen von Merkel selbst belegen.

    1. Stimmt. Allerdings beziehe ich den Ausdruck “irre” auf das, was man phänomenal wahrnehmen kann. Für mich ist diese neue Berechnungsmehtode eben einfach “irrsinnig”, da vollkommen unlogisch.

      Merkels Ziel ist die knallharte und konsequente Zerstörung der Lebensgrundlagen der Menschen dieses Landes, die Vernichtung des Mittelstandes, die psychische Drangsalierung der Bevölkerung und letztlich die Ebnung des Weges für ein autoritäres Regime nach chinesischem Vorbild. Dafür hat sie übrigens ihre eigene Partei ebenfalls atomisiert und so den Weg für ein noch autoritäreres Regime unter einer Kanzlerin Baerbock geebnet. Wir werden uns noch wundern, mit was für Ideen diese neue Regierung unser Leben nachhaltig verändern wird. Wenn man es nicht vorzieht, dieses Land einfach zu verlassen, so lange das noch geht.

      Allerdings liegt Merkel als Person, die in einem kommunistischen System aufgewachsen ist, ein solch autoritäres System wesentlich näher als ein pluralistischer, freiheitlicher Rechtsstaat wie wir ihn bis dato kannten. Wobei man ihr neidlos anerkennen muss, dass es ihr hervorragend gelingt, die Instrumente dieses Rechtsstaates gegen ihn selbst zu wenden. Aber dass es irgendwann mal eine Regierung geben wird, die unseren Staat in seinen Grundfesten erschüttern will, das konnten sich die Väter und Mütter des Grundgesetzes eben nicht träumen lassen. Daher haben sie keine Mechanismen implementiert, um solche Leute zu stoppen, bis auf den bekannten, aber vermutlich leider weitgehend wirkungslosen, Art. 20 Abs. 4 GG.

      Erschreckend ist übrigens das Ausmaß des Mitläufertums, welches derlei alles möglich macht. Aber das konnten die Deutschen immer sehr gut. Die Bevölkerung hält weitestgehend still, glaubt die Angsszenarien in der “Causa Corona” auch gerne, der Beamtenapparat funktioniert wie er soll und führt die Anweisungen aus Berlin 1:1 aus (so wie deutsche Beamte das eben immer getan haben) und sichert damit das, was man als “Funktionsfähigkeit der Verwaltung” bezeichnet. Dass dieses im Prinzip korrekte und sinnvolle Verhalten (schließlich braucht der funktionierende Staat auch eine funktionierende Verwaltung) mit zur Zerstörung beiträgt, wenn nämlich das, was umgesetzt werden muss, zum Schaden der Menschen gereicht, erfassen diese Leute nicht. Das sind manchmal nicht die allerhellsten Kerzen, die da hinter den Schreibtischen sitzen. Denkunwillen führt dazu, dass der blinde Gehorsam nun final zur Aufgabe unserer Lebensgrundlagen, unserer freiheitlichen Verfassung und zu massenhaftem Elend führen wird. Dies sehen diese Leute ebenfalls nicht. Polizisten knüppeln bei Demos weiter auf friedliche Bürger ein (gelegentlich auch schon mal auf einen Rollstuhlfahrer), die Lehrer exekutieren die Pflichttests für Schüler, den Maskenzwang und alle anderen Dinge, die aus einer ehemals auf Bildung ausgerichteten Schule eine Art Dressuranstalt für “AHA”-Äffchen machen und die Ordnungsbehörden ahnden Verstöße gegen eine verfassungswidrige Ausgangssperre mit bis zu 25.000€ Bußgeld. Die Liste ließe sich beliebig verlängern, Die Verhältnismäßigkeit, eines unserer grundlegenden Rechtsstaatsprinzipien, kann man ad acta legen.

      Apropos “helle Kerzen”: Was besonders erheiternd sein dürfte, wenn man auf grotesken Humor steht: Die Lehrer zeigen jede Woche hunderten von Schulklassen den Film “Die Welle” und ein guter Teil davon versteht nicht einmal in Ansätzen, dass sie gerade mittendrin in der Welle sind.

      Peter B a i e r

Schreibe einen Kommentar zu admin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.