Mongolei: Auffällige Korrelation zwischen “Corona”-“Infektionen” und “Impfquote”

Ein Leser gab uns den Hinweis, uns einmal die Daten aus der Mongolei anzusehen. Dort kommt es, wie in anderen Ländern auch (Israel, Island, Schottland etc.) bereits geschehen und hier berichtet zu einer eigenartigen Korrelation von sog. “Impfquote”, also der Zahl jener Menschen, die pro Zeiteinheit mit genetisch wirkenden Substanzen gegen das angeblich “hochgefährliche” SARS-CoV-2 “immunisiert” werden sollen und dem Ansteigen der sog. “Infektionen”.

Gesagt, getan!

Wie man erkennt, hat die Mongolei bis zum Anfang des März 2021 keine signifikanten Fallzahlen zu verzeichnen. Das ändert sich im März 2021 ganz gewaltig.

Betrachten wir nun die Entwicklung der Zahl der als solche fälschlicheweise deklarierten “Impfungen”, die keine Impfungen im klassischen Sinne sind, sondern eine experimentelle Gentherapie darstellen:

Just in dem Monat, in dem die Impfkampagne gestartet wird, steigt, wie man in der ersten Grafik sehen kann, auch die Inzidenz. Auch wenn dadurch noch keine Kausalität für die Genese dieses erhöhten Auftretens von Covid-19 gegeben ist, so zeigt sich zumindest, dass die angebliche Impfung keinen schützenden Effekt hat. Denn würde sie wirken, hätten die Infektionszahlen eher noch sinken müssen anstatt drastisch anzusteigen.

Überflüssig zu erwähnen, dass mit der Zahl der “Infektionen” auch die Zahl der Verstorbenen ansteigt:

Eine “lebensrettende Schutzimpfung” stelle ich mir ein ganz klein wenig anders vor.

Kommentare

  1. Und da ist es wieder. Einen Text sinnstiftend zu gliedern gelingt Ihnen leider immer noch nicht. Also versuche ich es einmal.
    Ich weiß, dass ich nichts weiß. Diese Erkenntnis würde Ihnen auch gut stehen, da sie eine der wesentlichen Grundsäulen der westlichen Bildung und Kultur darstellt. Aber gut, dann bilde ich mich mal weiter. Hierfür gebe ich bei pubmed, das ist eine spezielle Suchmaschine für medizinische und naturwissenschaftliche Publikationen, einfach mal die Schlagwörter “Covid-19 harmful” bzw. “Covid-19 harmless” ein. Bei erster Suche tauchen 972 Artikel auf, bei Letzterer 30. Natürlich lese ich die nicht alle, sehe das Verhältnis jedoch als ein starkes Indiz an. Wie sieht denn Ihre Evidenz aus?
    Die naturwissenschaftliche Qualifikation von irgendeiner Rechtsanwältin im hessischen Hinterland stelle ich eher in Frage als die von hunderten Naturwissenschaftlern die über 900 Publikationen in internationalen Journals veröffentlicht haben.
    Inwiefern ich von wem autorisiert werden muss, erschließt sich mir hingegen nicht.
    Mitleid ist nicht nötig, danke. Ich fühle mich sehr berufen, bei naturwissenschaftlich-medizinischen Laien wie Sie Aufklärungsarbeit zu leisten. Ihre kleinen Zickigkeiten werte ich mal als einen ersten Schritt zum weiteren Verständnis an, zumindest erreiche ich Sie…
    Wie sieht es denn jetzt aus? Haben Sie noch weitere Fragen zum Thema Studiendesign? Da ist ja doch noch viel Potenzial bei Ihnen ungenutzt….

    1. Frau Beyer,

      mir persönlich ist scheißegal, wem Sie persönlich vertrauen, wo Sie sich informieren, was und wem Sie glauben — das ist Ihr gutes Recht, das ich Ihnen als Demokrat und Christ selbstverständlich als gottgegeben garantiere. Und das im Grundgesetz und der Menschenrechtscharta unverhandelbar verankert ist. Im absoluten Kontrast zu Impfhampelei und Behandlungsverweigerung angst- und panikgetriebener Entitäten, die ungeimpfte Menschen wahnhaft sowohl wie medizinisch Aussätzige als auch sozial Eliminierungswürdige abstrafen.

      Wer immer sich meinen [gottgegebenen] Geburtsrechten entgegenstellt, diese auszuhebeln versucht oder in sonstiger Weise übergriffig verhält, hat mit Konsequenzen zu rechnen. Wie diese im Einzelfall aussehen, regelt beispielsweise § 32 StGB. Wie diese kollektiv aussehen, deutet Artikel 20 Absatz 4 Grundgesetz für die BRD an.

      1. P.S.
        Das impliziert, dass Sie sich Ihr ‘Studiendesign’ ans Knie nageln oder sonstwohin stecken können, wenn es mit Grundrechten inkompatibel oder gar offenkundig rechtswidrig ist. Stichwort Nürnberger Kodex. Relativierungsversuche führen ins Abseits. Im Falle der Covid-19-Injektion sogar ins Jenseits. Glückwunsch: (Wenigstens) Im Tode sind alle Menschen gleich.

        Bevor Sie also — vergeblich — Ressourcen aller Art investieren, prüfen Sie Ihr Gedankenmodell grundsätzlich zu allererst auf Tauglichkeit und Kompatibilität zu unveräußerlichen Menschenrechten und Artikel 1 bis 20 des Grundgesetzes für die BRD.

        Eigentlich tut das jeder kluge Investor, um vorhersehbare Verluste zu minimieren oder ganz auszuschließen. Selbst jeder Privathaushalt führt derartige Kosten-Nutzen-Rechnung durch.

        Im Falle der Covid-19-PLANdemie erschrecken immer mehr Menschen über horrende Unterdeckung. Angst ist kein guter Berater. Billig gekauft ist (meist) doppelt bezahlt. Die Mogelpackung Covid-19-Impfung fällt dabei unter vorsätzliche sittenwidrige Schädigung. Ups, eine Straftat.

      2. Da bin ich mal mal gespannt, wie die Konsequenzen sein werden. Bedenken Sie bitte, dass die Verhältnismäßigkeit der getroffenen Notwehrmaßnahmen gewahrt sein muss. So darf man z. B. keinen erschießen, der während der Mittagsruhe klingelt.
        Wenn Ihnen Studiendesign vollkommen egal ist, es Ihnen egal ist, welchen Quellen man vertraut, an welchen Qualitätsmerkmalen machen Sie dann fest, dass es derzeit Verstöße gibt? Wer sagt Ihnen das? Wem trauen Sie?

        1. Frau Beyer,

          wie heißt es doch: Gehen Sie mit Gott, aber gehen Sie. “Glauben” Sie wirklich, dass 7 Milliarden Menschen “geimpft” werden (wollen)? Oder dass die Ihr “Studiendesign” interessiert?

          Glauben Sie, was Sie wollen, vertrauen Sie wem Sie wollen, werden Sie (damit) glücklich. Nur: Gehen Sie anderen bitte nicht (damit) auf den Sack.

          Herr Baier hat Sie hier labern lassen, hat Ihnen viel Freiraum gewährt. Freiraum, den Facebook, ÖRR und andere längst eliminiert haben.

          Ich bin überzeugt, dass sich mein Leben nicht ändert, weil ich kein schwachsinniges Experiment an mir vornehmen lasse. Da kann der Druck noch so erhöht werden. Druck erzeugt Gegendruck, schließlich Entladung. Wer das anstrebt, geht den bisherigen Weg weiter.

          Es gibt kein “New Normal”, an dem nur Geimpfte teilnehmen. Das spricht sich sogar unter zuvor Coronagläubigen herum, die begreifen, wie billig sie verarscht werden.

          Jeder kennt jemanden der jemanden kennt, der Impfgeschädigte kennt. Außer Ihnen vermutlich. Wer als Geimpfte/r überall rausfliegt oder erst gar keinen Zutritt erhält, dürfte auf Dauer wenig Freude am Leben haben.

          Abschließend warten wir alle hier immer noch auf Ihre Falsifizierung der Doctors for Covid Ethics.

  2. Ich meine mich erinnern zu können, dass Sie doch die Inzidenzwerte eh für Schmuh halten!? Haben Sie nicht permanent kritisiert, dass die Nachweismethode PCR nicht geeignet wäre, um eine Infektion nachzuweisen? Müssten Sie demnach nicht auch solche Studienergebnisse “kritisch” hinterfragen, oder gar ablehnen? Immerhin bedient man sich hier dergleichen Kenngrößen und Messtechniken. Und hier ist das Hinterfragen durchaus angebracht. Würde man die Skalierung entsprechend anpassen, würde man die vermeintliche Korrelation nicht mehr sehen.

    1. Natürlich sind diese Inzidenzwerte Unsinn, denn sie basieren auf dem untauglichen PCR-Test. Aber auch wenn diese Werte wissenschaftlicher Müll sind, kann man trotzdem darüber berichten, dass sie in Zusammenahng mit der sog. “Impfung”, die ich übrigens auch für unnötig, unwirksam und gefährlich halte (also auch als “Müll” im weitläufigen Sinne bezeichnen würde), einen weiteren nicht unbedingt stimmigen Sachverhalt erzeugen (also eine weitere Sorte “Müll”).

      Es ist reine “Junk-Science”, was uns täglich aufgetischt wird. Wir werden also täglich von Seiten irgendwelcher von Regierungen gekaufter “Fachleute” mit einem Dauerbullshit traktiert, auf dessen Ungereimtheiten man eben hinweisen muss. In der Hoffnung, dass jeden Tag von den hunderten Menschen, die diese Seite besuchen, immer mehr merken, dass sie hier nach Strich und Faden verarscht werden, um es mal unakademisch auszudrücken.

      PB

    2. Verstehe ich Sie richtig, dass Sie all die erhobenen Zahlen für falsch halten? Wenn Sie aber diese Ergebnisse auch für “Müll” halten, woran machen Sie dann fest, dass es eine Korrelation zwischen Coronainfektionen und der Impfquote gibt?

      1. Weil es doch einigermaßen amüsant ist. Diese “Zahlen” sind sinnlos, wenn man ermessen will, wie “gwfährlich” diese “Spahnsche Grippe” ist. Sie sind sinnvoll, wenn man den Unsinn aufzeigen will, der den Menschen seit 1,5 Jahren aufgetischt wird.

        Die Leute, die uns “Corona” auftischen, merken gar nicht, was für einen Quark sie da in die Welt setzen. Da stimmt nichts. Rein gar nichts.

        1. Die Leute, die uns “Corona” auftischen, merken gar nicht, was für einen Quark sie da in die Welt setzen. Da stimmt nichts. Rein gar nichts.

          Ich gehe aufgrund struktureller und strategisch-taktischer Ähnlichkeiten gleichgelagerter Ereignisse der Vergangenheit davon aus, dass sie bewusst lügen und darauf setzen, Menschen so sehr verwirrt zu haben, dass jene ob der irrationalen Programmierung — und nichts anderes tun die Massenmedien als Coronajünger/-gläubige (https://www.rubikon.news/artikel/die-pandemie-priester) — diesen antisemitischen reichsbürgerlich-grundgesetzfeindlichen Bullshit als tatsächliche Realität akzeptieren — und in der Folge von den gleichen Protagonisten als Nazis, Reichsbürger, Aluhüte, braune Esoteriker, bla bla bla geframed werden.

          Zugegeben: Sie machen das raffiniert, und nur Wenigen fällt es auf. Trotz Entlarvung. Der Mensch ist bequem und hasst Veränderung. Geistig-intellektuelle Dynamik ist nicht massenkompatibel. Masse ist insoweit vergleichsweise dumm. Einer der Gründe, warum sie nicht erkennt, dass sie mit Rufen nach “Frieden, Freiheit, Demokratie” wenig erreicht. Außer auf Demos verprügelt zu werden.

          Ständige Wiederholung (Mantra) und die penetrante Weigerung zum Diskurs (bei dem zwangsläufig “unerwünschte” Aspekte auftauchen) legen nahe, dass es sich um gezielte Gehirnwäsche handelt, unterlegt mit der Drohung, deren Enttarnung sei ein krimineller Akt. Staatsfeindlich. Idiotischer kann ein Geheimdienst kaum sein.

          Einmal mit Macht Grütze ins Hirn gequirlt, haben die Wenigsten Lust, sich davon zu befreien. Bestenfalls klagen sie, dass sie Grütze im Hirn haben. Das nennen sie sogar nicht selten “Aufklärung”.

          Ich wünsche mir an dieser Stelle, dass Lehrer ihre Profession leben und Bildung vermitteln!

      2. Naja, Ihre Artikel wirken jetzt nicht unbedingt so, als hätten Sie Spaß daran?!
        Vielmehr wirkt es auch ein bisschen so, als würden Sie es sich ein bisschen zurechtbiegen, wie es gerade passt. Vor allem in Kombination damit, dass wenn man die Skalierung anpasst, eine Korrelation hinfällig, oder gar nicht existent ist (wie z.B. an dem markierten Tag, dem 24. August).

        1. Kann es sein, dass Sie von falschen Prämissen ausgehen?

          Es geht hier mitnichten darum “Spaß” zu haben, sondern die Leser darüber aufzuklären, mit welchen Mechanismen die Menschen von der Politik erpresst, psychisch terrorisiert, gegängelt und getäuscht werden. Nämlich insbesondere unter Zuhilfenahme widersinniger, irrationaler und damit unwissenschaftlicher Konstrukte und dass diese ganze “Corinna”-Nummer nur Lug und Trug ist und von Anfang an war. Von “Flatten the Curve” bis zu “‘Ungeimpft’ heißt Jobverlust!”, die ganze Palette an Lügen und Betrug gibt es hier chronologisch quasi von Anfang an. Eine groteske und brutale Fakeshow die wir hier ausführlich analysieren und berichten. Es ist ein idiotisches Spiel mit leider sehr vielen Verlierern und nur wenig Gewinnern. Und man gibt sich nicht einmal die Mühe, inhaltlich etwas aufzufahren, was halbwegs intelligent ist. Was mich bei den heutigen Politikern und ihren Helfern aber auch nicht wundert.

          Summa summarum: “Spaß” war gestern, heute sind die Zeiten andere. Diese selbsternannten “Eliten” müssen gestoppt werden sonst geht das hier alles den Bach runter.

          1. via Telegram | Anwälte für Aufklärung

            👉 “Schalt’s Hirn ein!”

            Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren der Rhein-Neckar-Zeitung,

            da nicht davon auszugehen ist, dass kritische Leserbriefe in der RNZ heutzutage noch veröffentlicht werden, nehme ich hier zu Ihrer Aussage in der RNZ vom 15.9.2021 Stellung wie folgt:

            Es ist großartig, dass Sie die Menschen dazu auffordern, endlich ihr Gehirn einzuschalten. Denn dies ist aufgrund der täglichen medialen Panikmache zur angeblichen Corona-Seuche tatsächlich in sehr bedenklichem Ausmaß verlorengegangen. Ich danke also für diesen wertvollen Hinweis!

            Im Hinblick auf die Impfungen empfiehlt es sich darüber hinaus, das Erinnerungsvermögen einzuschalten und sich an die FAKE-Schweinegrippe-Pandemie im Jahr 2009 zu erinnern, ebenso wie an die verheerenden Folgen der Schweinegrippe-Impfung mit Pandemrix für tausende junge Menschen. Die sehr sehenswerte ARTE-Dokumentation “Profiteure der Angst” hilft hierbei vielleicht auf die Sprünge.

            👉https://www.youtube.com/watch?v=B0uLDt0NHA0

            Im Hinblick auf die Impfung von Schwangeren empfiehlt sich die Erinnerung an den Contergan-Skandal.
            Im Hinblick auf die Ausgrenzung von nicht geimpften Menschen hilft möglicherweise eine kleine Erinnerung an unsere eigene düstere deutsche Vergangenheit?!
            Wem das zu lange her ist, der erinnert sich eventuell noch an das Apartheid-Regime in Südafrika oder an die Rassentrennung in USA?

            Auch Lesen hilft, daher mein aktueller Buchtipp an Sie: Corona-Impfung – Was Ärzte und Patienten unbedingt wissen sollten. Das Buch erscheint am kommenden Dienstag, 21. September 2021 im Buchhandel und kann auch kostenlos als E-Book erworben werden.

            👉 https://www.buchkomplizen.de/buecher-mehr/buecher/corona-buecher/corona-impfung-oxid.html?noloc=1
            Auch kostenlos als E-Book!

            Besten Dank also, dass Sie in der Zeitung dazu aufrufen, endlich wieder das Hirn einzuschalten – Sie haben Recht, Herr Dr. Würzner, es wird wirklich allerhöchste Zeit!

            Mit freundlichen Grüßen,
            Beate Bahner,
            Fachanwältin für Medizinrecht Heidelberg

            1. Das hier hingegen ist genau mein Humor. In einem Artikel, der vor Alarmschreierei dröhnt (Schweinegrippe, Conterganschädigungen, Bürgerkrieg und Unruhen) die “mediale Panikmache” anzuprangern, hat was von Realsatire. Fehlt nur noch, dass Frau Bahner in ihrem selbst verfassten Buch, was sie wie sauer Bier anpreist, darauf hinweist, dass irgendwer Geld mit Schindluderei verdienen möchte…

              1. @Frau Beyer: Selbst Mitleid ist für Sie zu teuer.

                Dem nächsten Verfassungsrechtler platzt der Kragen

                Prof. Dr. Dietrich Murswiek kritisiert die Untätigkeit des Bundesverfassungsgerichts.

                https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-entscheidungen-verfassungsrechtler-attackiert-deutschlands-oberstes-geric-77683218.bildMobile.html

                “Die aktuelle Corona-Politik stelle alle Bundesbürger unter Generalverdacht, ansteckend zu sein. Die Bürger müssten beweisen, dass sie ungefährlich seien und ihre Grundrechte ausüben dürfen – und sollen dafür bald auch noch Corona-Tests selbst bezahlen.”

                Deutschland hat keinen funktionierenden Rechtsstaat mehr. Das Bundesverfassungsgericht hat der deutschen Judikative nachhaltig geschadet.

                Derweil hat das Oberste Gericht in Madrid die spanischen Gesundheitsbehörden aufgefordert, binnen 20 Tagen die Existenz eines Sars-CoV-2 nachzuweisen…

                Jede Tat und jeder Täter werden juristisch verfolgt werden. Alle Täter werden vor Gericht gestellt. Verbrechen gegen die Menschlichkeit verjähren nie.

                1. Ach schau an, die Anonymaus.
                  Haben Sie jetzt VDSL in Muttis Souterrain Bude bekommen? Oder hat man bei Ihnen alle Maßnahmen gekürzt? Ich hätte gar nicht die Zeit all das zu lesen was Sie sich hier so zurechtkopieren….
                  Und: ihre Beleidungen waren auch schon mal besser. Mich einfach nur als “Kranke” zu betiteln, ist für ihr Niveau schon etwas saftlos. Was ist los? Haben Sie etwas Liebe abbekommen und sind auf einmal nett geworden?

                  1. Frau Beyer,

                    diese Plattform dient der Aufklärung und Warnung vor krimineller Energie, die Sie nachweislich zu verniedlichen suchen. Bleiben Sie beim Thema und sachlich, sonst muss ich um Ihre Stilllegung anfragen, wie sie Ihre Kollegen Genetiker & Co. schon erfahren haben.

        2. Okay, ich hatte Sie so verstanden, dass Sie es einigermaßen amüsant finden…
          Wie Sie sich vielleicht erinnern, ich gehöre eher zu denen, die der international anerkannten wissenschaftlichen Praxis vertrauen und mich auf entsprechende Erkenntnisse berufe. Stellen Sie denn das Impfen grundsätzlich in Frage?

          1. Stellen Sie denn das Impfen grundsätzlich in Frage?

            Natürlich nicht. Ich stelle nur in Frage, ob man für eine angebliche Infektion, die man nur mit einem fehlerhaften Test nachweisen kann und die der allergrößte Teil der Menschen ohne Probleme übersteht, gesunden Menschen eine genetisch wirkende Substanz injizieren muss, die überdies nicht hinreichend erprobt ist, die nicht wirkt und nach jetzigem Stand sogar kontraproduktiv sein könnte und die überdies erhebliche Nebenwirkungen hat. Oder anders gesagt. Ich halte solche Menschenversuche nicht nur für vollkommen unethisch, ich halte sie für kriminell.

            Gleiches gilt auch für den jetzt von den Politikern inszenierten verschärften Psychoterror. Meiner Ansicht nach werden wir von Psychopathen regiert. So etwas tut kein geistig gesunder Mensch.

            1. Lieber Herr Baier,

              so werden in Ihrer Haltung unterstützt von zwei ehemaligen Senior Officials der CDC, die Anfang des Monats deshalb von ihren Posten dort zurück getreten sind, weil sie sich nicht weiter an ‘Verbrechen gegen die Menschlichkeit’ (sic!) beteiligen (wollen).

              Die abstoßende Schein-Heiligkeit, die Frau Beyer hier wiederholt vom Stapel lässt, legt unschmeichelhaft Zeugnis der intellektuellen wie ethischen Verwahrlosung von Teilen der Gesellschaft ab, die

              eher zu denen, die der international anerkannten wissenschaftlichen Praxis vertrauen und mich auf entsprechende Erkenntnisse berufe.

              zugehören.

              Dass es sich vorliegend um keine (vollständig zugelassene) Impfung sondern eine experimentelle Gentherapie handelt, deren Risiken und Nebenwirkungen belegt sind, ist hinlänglich bekannt.

              Jedwede Leugnung diesbezüglicher Korrelationen stellt einen strafbewehrten Akt der Falschinformation und Irreführung als auch unzulässiger Werbung dar und kann hohe Geld- oder gar Freiheitsstrafe nach sich ziehen.

              Ob jemand pro oder contra Impfung eingestellt ist, steht hier überhaupt und grundsätzlich nicht zur Debatte. Vorliegend geht es ausschließlich um eine strafrechtliche Würdigung, wobei die ganze Härte entsprechender Regelungen zur Anwendung kommt. Diesbezüglich sind Anträge beim ICC in Den Haag bereits anhängig.

              Es ist notwendig herauszustellen, dass die vermeintliche Impfung ein Verbrechen, möglicherweise sogar einen bioterroristischen Angriff verwirklicht, da die Komplikationen durch die Injektion ala Impfung verursacht werden. Dadurch werden Massen bewusst und gezielt einem gesundheitlichen Risiko ausgesetzt.

              1. Offensichtlich fühlen Sie sich der juristischen Seite sehr nahe. Dann Frage ich einfach mal Sie:
                Comirnaty ist in den USA vollstândig, in der EU bedingt zugelassen und darf entsprechend eingesetzt werden. Inwiefern stellt jedwede Leugnung diesbezüglicher Korrelationen “…einen strafbewehrten Akt der Falschinformation und Irreführung als auch unzulässiger Werbung dar und kann hohe Geld- oder gar Freiheitsstrafe nach sich ziehen…”?
                Diese Frage ist ernst gemeint und ich hoffe mal einfach, dass Sie meine Frage mal ohne Schimpftiraden beantworten.

            2. via rubikon.news

              Die Ausschließung einer Gruppe aus “dem Universum allgemeiner Verbindlichkeiten” ist “die zentrale Voraussetzung genozidialer Prozesse”. Das schreibt Harald Welzer in dem Buch “Täter — Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder wurden.”

              “Diesen Totalausfall der Medien und Journalisten in der sogenannten Corona-Pandemie nimmt Klöckner zum Anlass, sich selbige ‘zur Brust’ zu nehmen. Nach seinem Buch ‘Sabotierte Wirklichkeit: Wenn Journalismus zur Glaubenslehre wird’ aus dem Jahr 2019 zerlegt Klöckner in seinem neuen Buch die gesamte Medienbranche und ihre journalistischen Zombies. Er präsentiert sie uns als bösartige Propaganda-Maschinerie wider Anstand und Fairness, bar jeder journalistischen Profession. (…)

              Ihre Hauptkompetenz liege darin, im Schulterschluss mit der Regierung Angst zu schüren. (…) Indem sie jede kritische Analyse scheuen wie der Teufel das Weihwasser seien sie selbst zu einer grundlegenden Gefahr für die Demokratie geworden. (…)

              Das Politik- und Medienkartell kann nur noch als integrale Verbrechensform begriffen werden, wobei die Medien nicht selten die Politik vor sich hertreiben beziehungsweise der Politik als Verstärker ihrer kriminellen Machenschaften zugunsten der Kapitalfraktionen dienen.

              Die Medien sind daher nichts anderes als Kombattanten im laufenden ‘information warfare’ gegen die Zivilgesellschaften. Sie sind kriegführende Partei. Die gesamte Mainstream-Medienindustrie begreift Klöckner völlig richtig als nicht mehr reformierbar.” [Ullrich Mies, Autor und Publizist]

              “Der Kampf gegen das gleichgeschaltete, regierungskonforme Medienkartell hat gerade erst begonnen. Wer immer noch meint, es ginge um eine innergesellschaftliche Diskussion, hat nicht begriffen, dass es Regierung und angeschlossener Bewusstseinsindustrie ausschließlich darum geht, die Definitionshoheit mit allen perfiden Mitteln zu erhalten. Kollabiert die Definitionshoheit, kollabiert die Macht des herrschenden kriminellen politischen Regimes. Zombie-Journalisten sind mitverantwortlich dafür, dass wir in faschistische Verhältnisse abgleiten. Obwohl in weiten Teilen des Buches anklingt, wie sehr Klöckner die derzeitige Journaille verachtet, gelingt es ihm dennoch, Leserinnen und Leser immer wieder zum herzhaften Lachen zu bringen.” [Annette van Gessel, Pharmazeutin und Lektorin]

              “Marcus Klöckner liefert (…) jetzt all die Beweise, die bei meiner Draufsicht aus dem Blick geraten sind. Textanalyse vom Feinsten, geschöpft aus dem Fundus der Fehlleistungen, die wir seit anderthalb Jahren beobachtet haben. Nena und #allesdichtmachen. Das WDR-Interview mit Jan Josef Liefers. Die Kampagnen gegen ‘Impfvordrängler’, ‘Schwurbler’, ‘Maskenverweigerer’.”
              [Michael Meyen, Professor für Kommunikationswissenschaft]
              ____________________

              Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

              Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/diskriminierender-journalismus

          2. Also meines Wissens nach, wurden die Impfstoffe an zig Millionen Personen verimpft, wobei natürlich auch Komplikationen aufgetreten sind. Dazu würde ich jetzt nicht “nicht hinreichend erprobt” sagen. Und das solche Untersuchungen nicht ohne Probanden geht, fâllt bei mir auch nicht unter “Menschenversuche”. Da finde ich Fleisch aus der Massentierhaltung doch deutlich problematischer. Das wird mit diversen Antibiotika, Wachstumshormonen und Enzymen gezüchtet, mit Pestiziden kontaminiert und auf Gewicht gespritzt. Von all dem weiß man nichts, weil es nicht eindeutig deklariert werden muss. Und hier sind die Wirkungen wirklich unklar und nebulös.

            1. Frau Beyer,

              Also meines Wissens nach, wurden die Impfstoffe an zig Millionen Personen verimpft, wobei natürlich auch Komplikationen aufgetreten sind. Dazu würde ich jetzt nicht “nicht hinreichend erprobt” sagen. Und das solche Untersuchungen nicht ohne Probanden geht, fâllt bei mir auch nicht unter “Menschenversuche”.

              Ihre persönlichen Ansichten sind juristisch irrelevant. Gleichzeitig widersprechen Sie sich: die Spät- und Langzeitfolgen sind unbekannt, es handelt sich mithin um Experimente. Nachhilfe in Semantik erforderlich?

              Daran stehen extrem hohe Einverständnis- und Aufklärungshürden, die allesamt nicht genommen sind. Selbstredend Menschenversuch (lat. Experiment): die Probanden wissen nicht, worauf sie sich einlassen. Hersteller kennen die Risiken selbst nicht, schließen zu Lasten Dritter vertraglich explizit jedwede Haftung aus. Impfärzte ebenfalls Fehlanzeige. Allerdings hoffentlich Strafanzeige!

              Mangels Erkenntnissen zur Risiken und Nebenwirkungen nur bedingte Zulassung. Mittlerweile etwa 35 gelistete, darunter 32 potentiell tödlich. Das hat strafrechtliche Konsequenzen. Ihre penetranten Versuche, Rechtsanwälte und Ärzte zu diskreditieren, bleibt ebenfalls nicht folgenlos.

              Da finde ich Fleisch aus der Massentierhaltung doch deutlich problematischer.

              Aspirantin von Dr. Mengele?

              1. Echt jetzt?
                Vielleicht sollten Sie mal zur Impfung gehen, da werden alle Fragen beantwortet, Sie dürfen für ihr juristisches Ego 37 Zettel ausfüllen und einer der Ärzte ist bestimmt auch noch so nett und erklärt Ihnen das die deutsche Übersetzung des Wortes “Experiment” nicht “Menschenversuch” ist.
                Und vielleicht (aber nur vielleicht) tritt bei Ihnen auch die selten beschriebene Nebenwirkung Scharfsinnigkeit auf und Sie begreifen, dass für Langzeitstudien Substanzen vor allem über eine lange Zeit genommen werden müssen. Woher sollen diese Studienergebnisse ihrer Meinung nach denn jetzt schon kommen?

                1. Frau Beyer,

                  mit Ihnen hat die Bildungskatastrophe einen (weiteren?) Namen. Sie weigern sich, Ihr Unwissen trotz Evidenz anzuerkennen. Kaufen Sie sich ein Lexikon und schlagen Sie Experiment / Versuch nach. Unfassbar, wie weit Verblödung und Nichtwissen gediehen sind.

                  Woher sollen diese Studienergebnisse ihrer Meinung nach denn jetzt schon kommen?

                  Augenscheinlich sind Sie des verstehenden Lesens nicht mächtig. Halten sich aber für qualifiziert und autorisiert, RAin Bahner ans Bein zu pinkeln.

                  Was ich schon schrieb, wiederhole ich gern:
                  Selbst Mitleid ist für Sie zu teuer. Auch Kranke haben Humor. Dass Sie sich dazu bekennen, spricht für Sie.

              2. Entschuldigung, dass hier kann ich nicht unkommentiert lassen.
                “Aspirantin von Dr. Mengele?” ist auf so vielen Ebenen falsch, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Da wäre das sprachliche: man kann nicht “Aspirantin von…” sein. Das kommt wirklich aus dem lateinischen (aspirare: hinstreben) und wird allgemein als “Anwärter:in” benutzt. Wenn, dann also “bei”.
                Dann das Semantische: ich sprach von Massentierhaltung, Sie offensichtlich von dem KZ Arzt… Den Sprung müssen Sie mal näher erlâutern.
                Und schließlich das Kulturelle: es ist nach wie vor geschmacklos und zeugt von wenig Stil auf einen der schlimmsten Naziverbrecher zu verweisen, nur weil man grade argumentativ in die Ecke gestellt worden ist.

                1. Nicht weinen! Hat man Ihnen weh getan? Etwa Unrecht? Das ist ja furchtbar. Ich reiche Ihnen trotzdem kein Taschentuch — dafür einen Rotzlappen. Wir alle verstehen, dass asoziale Arschlöcher Opfer von (gesellschaftlicher) Gewalt sind. Wirklich ein Jammer.

  3. 💥💯 Netzfund: Gute Nachrichten! 💯💥

    AN ALLE ZU VERTEILEN, die nicht “geompft” werden wollen!

    Alle Impfstoffe sind ab dem 20.10.2021 nicht mehr gerechtfertigt: Informationen überprüft. Die Europäische Union hat 5 Therapien zugelassen (https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/fr/ip_21_3299), die in allen Krankenhäusern der Mitgliedstaaten zur Behandlung von Covid verfügbar sein werden.

    Diese Therapien sind per Dekret des Europäischen Rates (Europäisches Parlament) genehmigt und werden ab dem 01.10.2021 in Betrieb sein, daher werden sie nach und nach um den 20.10.2021 verteilt. Die Impfstoffe wurden auf “vorläufiger Versuchsbasis” zugelassen. Da jedoch per Dekret eine Verschreibungspflicht für diese 5 neuen Medikamente besteht, wird die Verwendung des Impfstoffs eingestellt!

    Daher verstehen wir, warum alle Staaten sagten “zwischen September ist es notwendig, dass …”. Sie wussten schon alles.

    Sie müssen Geduld haben. Akzeptieren Sie keine Erpressung. Jetzt, da Ivermectin wieder zugelassen ist, besteht keine Notwendigkeit für einen Impfstoff. Hervorragende Nachrichten!

    Das Institut Pasteur erkennt die Wirksamkeit von Ivermectin an. Eine einzige Einnahme könnte bei manchen Menschen das gesamte genetische Material von SARS Covid-19 auslöschen. Gut lesen und teilen.

    Ivermectin ist inzwischen von Forschern des Pasteur-Instituts in Frankreich als wirksames Medikament, in der Prophylaxe und zur Behandlung von Covid-19 wissenschaftlich anerkannt. Die Ergebnisse ihrer Studien wurden am 12.07.2021 in der Zeitschrift EMBO Molecular Medicine veröffentlicht.

    Eine Analyse der Ergebnisse anderer im American Journal of Therapeutics veröffentlichter Forschungsergebnisse fordert nachdrücklich, die Richtlinien der Gesundheitsbehörden außer Kraft zu setzen und Ivermectin als Behandlungsstandard aufzunehmen. Macrons Regierung wusste davon …

    Bleiben Sie gesund und zögern Sie nicht, Menschen zuzujubeln, die sich nicht impfen lassen möchten: https://www.lettre-docteur-rueff.fr/dr-rueff-biographie/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.