MP Kretschmer (Sachsen): “Autoritäre Maßnahmen des Staates” sind notwendig!

Von | Dezember 12, 2020

Auch heute reißt die endlose Litanei der Politiker nicht ab, die uns glauben machen wollen, dass das Gesundheitssystem Deutschland kurz vor dem Kollaps stünde. Und es wird immer bizarrer, wie das Publikum getäuscht werden soll. Täuschung, Übertreibung und auch mal die dreiste Lüge als Mittel der Politik sind ja nun nicht unbedingt neu, aber was zur Zeit jeden Tag an Horrormeldungen seitens der Machthaber über die Ticker geht, ist schon eine verschärfte Tonlage.

Das heutige Beispiel: Nach einem Bericht der WELT habe der sächsische Ministerpräsident Kretschmer “autoritäre Maßnahmen” gefordert, um die Covid-Katastrophe einzudämmen. Nach einem Besuch in einem Krankenhaus in Görlitz sagte er:

Wir sehen in diesem Krankenhaus wie in einem Brennglas, warum diese Maßnahmen notwendig sind“, betonte Kretschmer. Die Intensivstation sei voll.” (Quelle)

Gut, ich weiß nicht in welchem Krankenhaus Kretschmer diese Woche gewesen sein will, aber in Görlitz waren laut divi.de am heutigen Tag (12.12.2020) auf den Intensivstationen der Krankenhäuser mit dem Gemeindeschlüssel 14626 (Görlitz) von den derzeit 53 Patienten weniger als die Hälfte Covid-19-Patienten (n=25). Davon wurde wiederum weniger als die Hälfte (n= 11) beatmet. 8 Betten waren noch frei. Zudem gibt es in jedem Krankenhaus eine Reserve, die ggf. bereit gestellt werden kann. Von einer katastrophalen Lage kann mithin keine Rede sein.

Insgesamt ist die gesamte Situation Covid-19 betreffend in Sachsen ebenfalls kaum so desaströs wie Kretschmer wahrheitswidrig behauptet: Die Landkreiskarte, von divi.de heruntergeladen, beweist es:

Quellenangabe gem. §51 UrhG: https://www.divi.de/joomlatools-files/docman-files/divi-intensivregister-tagesreports/DIVI-Intensivregister_Tagesreport_2020_12_12.pdf

Selbst im Landkreis Sächsische Schweiz (der dunkeblaue südwestlich von Görlitz) sind noch 17 Betten auf Intensivstationen verfügbar, ca. 10% der Gesamtkapazität.

Hier noch ein weiterer Pressebericht zum Thema:

Es ist eine angespannte Situation im Dresdner Uniklinikum. Mehr Menschen als sonst kommen derzeit in die Notaufnahme des Krankenhauses. […] Neben den typischen Symptomen klagen die Patienten dabei vor allem über akute Atemnot. […] Daher gelangen die Krankenhäuser an ihre Belastungsgrenzen. Auch in der Dresdner Uniklinik müssten deshalb einige Patienten auf den Gängen betreut werden. Betroffen sind vor allem ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen. Sie kommen häufig mit dem Rettungswagen in die Klinik.

Ach ja, der Bericht ist aus 2018 und behandelt die damals stark ausgeprägte Grippewelle (Quelle)

 

6 Gedanken zu „MP Kretschmer (Sachsen): “Autoritäre Maßnahmen des Staates” sind notwendig!

  1. Flora

    Nunja, wie soll ich es sagen. Mir wird gerade mein gesamtes Leben amputiert, außer arbeiten und Steuern zahlen. Ich empfinde zutiefste Abneigung (das Wort „Hass“ ist ja obsolet). Und ich habe da ein Elefantengedächtnis, DAS merke ich mir. Sagt eine Insassin von Kretschmers Machtbereich.

    Antworten
  2. Renzo

    Bitte mal im DIVI Register nachschauen:
    Dort steht, daß ab 12.12. nur noch Intensivbetten für Erwachsene ausgewiesen werden.
    Dadurch steigt der prozentuale Anteil der Covid Patienten (bitte nicht mit absoluten Zahlen verwechseln).
    Es wäre schön, wenn jemand noch 1 screenshot vom Tage davor hätte.

    Antworten
  3. Anymonus

    Ich bin ja auch Sachse, gebürtig. Derzeit wohnHAFT in NRW. Beachte: Der Song ist auf DEIN.tube gehostet!

    Über das Lied hat sich der MS selbstverständlich das Maul zerrissen. Nichts ist mehr stattHAFT in Deutschland, nicht einmal Kunst und die im Selbstausdruck liegende Genesung, alles ist zu schlucken und zu bejahen, wer nicht die Idiotie der Wenigen hofiert, lebt anscheinend gefährlich und möglicherweise bald zwangsisoliert. Genau so sieht Faschismus aus, doch der Vorteil ist: Wir kennen seine Erscheinungsform(en), wir sind gewappnet, ihm mit absoluter Entschlossenheit entschieden gegenüber- und entgegenzutreten, notfalls im Wortsinne.

    Demnächst begebe ich mich fliegend (EW besteht trotz Attest auf Maske, selbst für Schwerbehinderte, ich habe GdB 70!) zur Familienfeier, genannt Weih-Nacht-En gen Osten. Im Osten soll die Sonne aufgehen. Seit über 10 Monaten herrscht weltweit Finsternis. Wir blicken in den Schlund der Hölle. Stichflammen lodern, stinkend-beißender Rauch wallt uns entgegen. Hier unten sieht man die Hirnschei.e und Hirnpi..e im Brennglas besonders deutlich.

    Ich fand Mittermeier mal witzig, als Mensch war er mir ziemlich suspekt, der würde nie Widerspruch oder Widerstand wagen, ein Opportunist, wie er im Buche steht: Michael Mittermeier rechnet mit Verschwörungs-Deppen ab Und solche Typen meinen, mit ihrem winzigen Horizont Schwergewichten wie Daniele Ganser, David Icke, Ulrich Mies, Thomas Wüppesahl oder Edward Snowden (König der Verschwörungsdeppen!) das Wasser reichen zu können. Da sieht man, wie geistig vernagelt die wahrhaft Libertär-Wohlstandsverwahrlosten sind. Diese insoweit Minderbemittelten sind eine Gefahr für die Gesellschaft und müssen genau so behandelt werden wie Corona-Leugner.

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Die Diffamierung “Verschwörungstheoretiker” höre ich zu 100% nur aus dem Mund jener, die geistig nicht unbedingt in der Champions-League spielen. Bei Mittermeier passt dieses Attribut ebenfalls genau. Ich denke, dies liegt oft daran dass es den Leuten am geistigen Vermögen mangelt, etwas weiter als bis zum eigenen Tellerrand zu denken und dass sie zudem noch versuchen, beim System einen guten Eindruck zu hinterlassen. Also ist es letztlich eine Mischung aus Dummheit und Kriecherei, derer man hier gewahr wird.

      Antworten
  4. Pingback: MP Kretschmer (Sachsen): “Autoritäre Maßnahmen des Staates” sind notwendig! – Lehrer für Aufklärung – Kon/Spira[l]

Schreibe einen Kommentar zu Anymonus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.