2 Gedanken zu „Nein! Doch! Oh!

  1. Anymonus

    Dazu passend: Test: Sieben von acht Stoffmasken fallen durch Es beweist sich natürlich, was lange schon klar ist. Die Untersuchung ist im Prinzip unnötig, beweist aber den gesunden Menschenverstand.

    Sie straft alle diejenigen schallend Lügen, die durch derartige Masken “Schutzwirkung” zu generieren glauben. Exakt deshalb sind Leute wie T-Online-Chefredakteur Lars Wienand oder der Kölner Kriminalbiologe und Forensiker Dr. Benecke links und rechts abzuwatschen, weil sie die öffentliche Gesundheit gefährden, indem sie öffentlich dazu auffordern, Menschen die keine solche Maske tragen, anzugehen und zur Rede zu stellen.

    Oder im Falle Lars Wienand alles daranzusetzen, Aufklärungsarbeit zur Corona-Problematik bewusst falsch als Corona-Leugnung zu bezeichnen, um damit Ächtung der Personen als auch des Themas an sich zu erreichen. Gemäß RKI-Wieler: “Das alles darf niemals hinterfragt werden!” Nur Bekloppte lassen sich zu blindem Gehorsam hinreißen. Der Berliner Senat setzt sogar auf ein Werbeplakat, das den Anfangsverdacht der Volksverhetzung begründet.

    Dagegen wird derzeit juristisch vorgegangen. Überhaupt haben alle Akteure mit juristischer Aktion zu rechnen, die die Corona-Pandemie missbrauchen, darunter fällt auch Rechtsmissbrauch des Hausrechts. Denn angewendet, um die gesetzlichen Regelungen/Verordnungen in Eigenregie zu erweitern oder abzuändern, führt das schnell zu einem Schuss in den Ofen. Und/oder zur Strafanzeige. Das sei auch den Schulämtern oder anderen Verwaltungen gesagt, die klar erkennbar Texte kommunizieren, die das Anzweifeln ärztlicher Atteste quasi anempfehlen und so einen Generalverdacht postulieren.

    Zunehmend stellen sich auch Gerichte dem Corona-Terror entgegen. Es wird dringend Zeit. Auch schon deshalb, um Fake News wie denen von T-Online-Chefredakteur Lars Wienand das Handwerk unwahrer Tatsachenbehauptungen zu legen und diese Menschen strafrechtlich zur Verantwortung zu ziehen. Herr Lars Wienand kennzeichnet seine Ergüsse nicht als persönliche Meinung. Das muss aufhören, solche “Journalisten” müssen gestoppt werden. Sie müssen öffentlich de-maskiert und im Diffamierungszirkus unschädlich gemacht werden.

    Antworten
  2. Pingback: Nein! Doch! Oh! – Lehrer für Aufklärung – Kon/Spira[l]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.