Quod licet Iovi non licet bovi

“Was dem Jupiter erlaubt ist, ist dem Ochsen nicht erlaubt.”

(Quelle vk.com)

Kommentare

    1. Es sind gleichen Leute, die uns erzählen wollen, wie gefährlich doch angeblich das “Corona”-Virus sei. Die setzen sich zusammen, als ob ihre P(l)andemie nie existiert hätte. Nur für das Publikum wird eine selten dämliche Show abgezogen. Mit “Ellenbogencheck” und dem ganzen restlichen AHA-Quatsch einmal vor und zurück. Und dann, “off the records”, ist Party angesagt. Ich kann diese verlogenen Gesichter nicht mehr sehen, ich habe die so satt!

      P

      1. “Auch der Handelsverband Deutschland reagierte zurückhaltend. Hauptgeschäftsführer Genth teilte mit, man müsse jetzt alles vermeiden, was die erfolgreiche Bekämpfung der Pandemie gefährde und möglicherweise in einen nächsten Lockdown führe. Lockerungen der vergangenen Wochen dürfen nicht aufs Spiel gesetzt werden. Genth betonte, die Maskenpflicht sollte erst abgeschafft werden, wenn die Experten aus Medizin und Politik das für verantwortbar hielten.” – Und das ist das traurige Ergebnis der andauernden Corona-Panikmache und der fortgesetzten Masken-Propaganda: Aus Bürgern werden Untertanen!
        https://www.deutschlandfunk.de/maskenpflicht-bundesregierung-und-handel-warnen-vor-zu.1939.de.html?drn:news_id=1269606

        1. Der Mann merkt nicht einmal ansatzweise, dass diese “Experten” wie Karl “Coronawahnapp” Lauterbach oder “Dr. Osten” (der ehemalige Chefeinpeitscher des “Wir werden alle sterben”-Narrativs) eine nicht vernachlässigbare Mitursache des “Corona”-Wahns sind.

          P.

Schreibe einen Kommentar zu Markus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.