Respekt!

Von | April 17, 2021

Der Polizeipräsident von Stuttgart, Carsten Höfler, zur Demo am 03.04.2021. Er sagt, dass er als Einsatzleiter nicht zur Verfügung stünde, wenn Mittel des unmittelbaren Zwangs wie Wasserwerfer, Pfefferspray etc. gegen friedliche Demonstranten angewandt werden müssen. Denn diese Maßnahmen seien unverhältnismäßig.

Als Beamter kann man so einem Vorgesetzten nur eines zollen: RESPEKT! Der Mann hat seinen Dienstauftrag verstanden. Nämlich dem Volk zu dienen und nicht den Mächtigen. Vor einem solchen Vorgesetzten hätte ich allerhöchste Achtung. Leider trifft man diesen Typus nur sehr, sehr selten.

Es soll Vorgesetzte geben, die ein Problem damit haben, wenn sie nicht so respektiert werden, wie sie sich das wünschen. Daher sei folgendes als Denkanstoß angefügt: Respekt bekommt man nicht qua Amtes. Man verdient ihn  sich durch integres, menschliches, rationales, überlegtes und vor allem am Geist der Gesetze ausgerichteten Handeln. Respekt muss man erwerben. Unterwürfigkeit gibt es gratis. Oder auch nicht.

(Zur Quelle des Videos)

Ein Gedanke zu „Respekt!

  1. Bernward Raudisch

    Das trifft es perfekt. Wir brauchen ehrliche, couragierte und demokratiebewusste Beamte, die das Kreuz haben, auch politisch nicht erwünschte Meinungen zu vertreten, die auf faktenbasiertern Erkenntnissen basieren.
    Das fehlt leider auf allen Ebenen der beamteten Bürokratie. Daher RESPEKT👍

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.