Rheinland-Pfalz: Ab Montag keine Gesichtswindeln mehr im Unterricht

Von | Juni 15, 2021

Laut einem Bericht von BILD online, wird RLP ab Montag die unsägliche Maskenpflicht in den Schulen abschaffen. Wie lange, weiß keiner. Politik muss sich heute nicht rechtfertigen. Wissenschaftliche Fragestellungen, Evidenz etc. zählen nicht. Frau Minsterin X oder Herr Minister Y  (Namen beliebig austauschbar!) sagen, was gemacht wird, auch wenn Unsinn dabei herauskommt. Also warten wir auf den den Herbst auf die “Sigma”-Variante oder so. Aber jetzt ist erstmal “windelfrei” in den Schulen in RLP:

 

Jetzt darf man sich natürlich über den Grund wundern. Sollte es Frau Hubig (Ministerin in RLP) , nach über einem Jahr, nun doch in einer Art Geistesblitz wirklich klar geworden sein, dass diese Windeln vor Mund und Nase keinerlei positiven Effekt auf ein angebliches Infektionsgeschehen im Rahmen der Fakepandemie namens “Corona” haben? Wenn dem so wäre, dürfte man Frau Hubig neidlos in die Gruppe der absoluten Blitzmerker einreihen.

Oder hat Frau Hubig, rein durch Zufall, mal einen Blick in die Benutzungsanleitung oder auf die Verpackung solcher Masken geworfen, wo regelmäßig steht, dass die Dinger (FFP2, med. Masken, KN95 etc.) gegen Viren überhaupt keinen Schutzeffekt haben?

Ich würde sagen, der Grund ist ein anderer. Es ist viel profaner. Die nächsten Tage wird es extrem heiß werden, wir nähern uns dem Sommer, es werden Temperaturen im Bereich >30°C erwartet. Vermutlich wollte Frau Hubig den Protesten der Schüler und Eltern zuvorkommen. Denn wenn die Kinder bei Backofentemperaturen mit Gesichtswindel im Klassensaal sitzen und dort gelegentlich mal einer kollabiert, hätte das bestimmt Ärger gegeben. Also lautet meine Vermutung: Keine Entscheidung aufgrund rationaler Kriterien, sondern man wollte einfach Druck aus dem Hitzekessel nehmen, bevor der explodiert, weil das Sicherheitsventil klemmt.

Jetzt wollen nur für Frau Hubig hoffen, dass diese generöse “Lockerung” nicht zu früh kam. Denn was machen wir eigentlich, wenn die Lambda-Kappa-Variante oder gar die finale Omega-Mutante in die Schulen kommen? Womöglich sogar mit einer Schultüte bewaffnet zum Schulstart Ende August? Fragen über Fragen… bleiben Sie dran!

Abschließend wollen wir nicht außerhalb der Betrachtung lassen, dass die neue Regelung ja auch nicht nur Risiken sondern auch Vorteile bietet. So können z. B. jene Kollegen, die gerne Wert darauf legen, als besonders systemkonform zu gelten und die sich noch im Schulsystem “weiterentwickeln” wollen, nun auch eine wirklich Chance für die Herausstellung ihrer vorbildlichen Tugendhaftigkeit haben.

Denn wer jetzt noch mit Windel aufläuft hat entweder einen ordentlichen Panikhau weg (“Wir werden trotzdem alle an ‘Corona’ sterben, eine ‘Inzidenz’ von NULL bedeutet rein gar nichts!”) oder er/sie zeigt, dass er/sie ganz besonders angepasst ist. Und meine Erfahrungen mit dem Schulsystem gehen eben dahin, dass man nicht die Fähigen, die Intelligenten oder sonstwie Tüchtigen befördert, sondern die angepassten und unterwürfigen Kollegen. Auch wenn es sich um ausgesprochene “Underperformer” (deutscher Begriff “Pfeife”) handelt. Hauptsache, sie machen keine wie auch immer gearteten Schwierigkeiten und sagen immer schön “Ja und Amen”. Also: “Windel auf!” und die Funktionsstelle kommt in Reichweite! Und jetzt mal ernsthaft: Für A14 oder gar A15 kann man schon mal nahe am Kreislaufkollaps lavieren.

Ein Gedanke zu „Rheinland-Pfalz: Ab Montag keine Gesichtswindeln mehr im Unterricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.