Südtirol: Ziviler Ungehorsam wegen Genspritzenpflicht für Lehrer

In Italien gilt seit einiger die Pflicht zum “Green Pass”, einer Art Nachweis der “3G”-Regel auf dem Smartphone. Wer ein öffentliches Gebäude betreten will muss entweder gegen die Erkältungskrankheit “Covid-19” immun sein (aufgrund einer überstandenen Infektion), einen Test gemacht haben oder sich einer mRNA-Spritzung unterzogen haben. Wer nichts davon vorweisen kann, bleibt draußen. Das gilt auch für die Lehrer in den Schulen.

Wer Italien kennt, kennt andererseits auch die “großzügige” Art, wie Italiener mit behördlich verordneten Regeln allgemein umgehen. Die rote Ampel, das bekannteste Beispiel, ist lediglich eine Empfehlung etwas langsamer zu fahren und nochmal in die Kreuzung reinzuschauen bevor man Gas gibt, Steuern werden trickreich verkürzt und auch andere staatliche Regeln nimmt man dort nicht so eng. Und nun versucht die Regierung Draghi den Italienern den “Green Pass” aufzuoktroyieren. Das muss schiefgehen. Das “Ticket in die Freiheit” wird nicht goutiert. In vielen Restaurants beispielsweise bekommt der stolze Inhaber dieses angeblichen “Freischeins” absichtlich die schlechtesten Plätze zugewiesen. Und auch in anderen Bereichen regt sich Widerstand.

(Quelle)

Im Prinzip handelt es sich hier um eine Art gerechtfertigter Abwehrmaßnahme gegen einen unverhältnismäßigen und daher unzulässigen staatlichen Zwang. Oder verkürzt könnte man von “Notwehr” sprechen. Denn es verdichten sich immer mehr die Erkenntnisse, dass die angeblich “rettende Impfung” erhebliche Risiken und kaum einen Nutzen erbringt. Andererseits ist es erwiesen, dass Schulen kein Hort sind, an dem sich der Schnupfen aus China bevorzugt ausbreitet.

Wenn man sich also entscheiden muss, zwischen einem Arbeitsplatz beim Staat und einer staatlich angeordnete Gesundheitsgefährdung ist wohl klar, was der vernünftige und um seine Gesundheit besorgte  Mensch tut: Die Leute gehen einfach nicht mehr in die Schule oder schmeißen gleich ganz hin. Man nennt das “Abstimmung mit den Füßen”. Sie ist ein probates Mittel, wenn die Bedingungen unerträglich werden.

(Quelle Telegram)

“Hinschmeißen” als Lösung?

Allgemein lässt sich feststellen: Viele Lehrer beklagen, dass sie das sinnlose und häufig auch gegen die Interessen der Schüler (und ihre eigenen) gerichtete Handeln, das man ihnen in den Schulen in der Zeit der angeblichen “Pandemie” abverlangt, nicht mehr ertragen können und es daher auch nicht mehr erbringen wollen. Sie lehnen es beispielsweise ab, die ihnen anvertrauten Schüler länger mit dem von oben angeordneten “Maßnahmen” wie “Masken”, “Abstand”, “Test” etc. zu drangsalieren und steigen aus.

Die “Pflicht zur Impfung” macht dann das Maß übervoll. Ein logische und konsequente Entscheidung, wie ich finde. Und eine nachvollziehbare, denn sie entzieht diesem System Energie bevor einem vom System die eigene Energie entzogen wird. Die eigenen persönlichen Konsequenzen sind indes nicht unerheblich und müssen durchdacht werden. Wenn man dann aber nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss kommt “Ich mach den Wahnsinn nicht mehr mit!”, dann aber raus aus dem Laden! Auf jeden Fall ist beim Thema “Pflicht zur Genspritze” eindeutig eine Grenze überschritten.

Insofern ist der Streik oder gleich die Kündigung, wie es die italienischen Kollegen demonstrieren, nicht nur eine achtenswerte persönliche Konsequenz sondern auch gleichzeitig ein Signal an die Politik, welches allerdings von dieser kaum beachtet werden wird. Politiker sind nicht die hellsten Kerze auf der Torte und der Zuwachs an Macht durch die angebliche “Pandemie”  ist doch zu verlockend.

Außerdem ist davon auszugehen, dass diese Leute durch den Riesenhype und den massiven Cashflow, der mit der Genspritze realisiert wird, auch ihren Teil von “BigPharama” abbekommen werden. Da kann man das gesundheitliche Wohlergehen der Bevölkerung schon mal sekundär oder tertiär betrachten. Jene korrupten Bundestagsmitglieder, die sich an den “Maskendeals” eine goldene Nase verdient haben, werden wohl nur die Spitze des Eisbergs sein. Also wird man sich als Normalbürger erwehren müssen gegen den von oben verordneten Wahnsinn (der sicher NICHT dem Gesundheitsschutz dient!) und ggf. mit den Füßen die Abstimmung vollziehen.

Kommentare

  1. Obwohl weltweit immer offensichtlicher ist, wo das “eigentliche” Problem liegt, entblödet sich Christian Drosten nicht, mehr vom ewig gleichen Bullshit zu fordern.

    Deutschland ist eine Gefängnis-Insel in Europa, analog zu Australien, die wie eine Falle zuschnappt, egal wie sehr sich die Menschen an Vorgaben halten: es ist nie genug.

    Dagegen hilft nur klare Kante: offener Widerstand, notfalls Konfrontation. Denn von Gerichten ist ebenfalls nichts zu erwarten. Sie haben aufgehört, Recht zu sprechen.

    Für die Bevölkerung ein Dilemma, sie wird dadurch wiederum traumatisiert, wie ein Vergewaltigungsopfer ohnmächtig die perverse Verlustierung des Täters über sich ergehen lassen und Ekel empfinden zu müssen.

    Die Impfquote sei viel zu niedrig, um gelassen in den Herbst zu gehen, warnt Virologe Christian Drosten. Für eine Schubumkehr scheint es schon zu spät.

    Der Berliner Charité-Virologe Christian Drosten bezweifelt, dass Deutschland allein durch Impfangebote eine akzeptable Impfquote in der Corona-Pandemie erreichen kann. Hauptgrund sei eine gewisse Gleichgültigkeit in der Bevölkerung, sagte Drosten im Podcast “Das Coronavirus-Update” von NDR Info. Deutschland werde deshalb im Herbst “mit Sicherheit” wieder Kontaktbegrenzungen brauchen. “Gelassen in den Herbst zu gehen, ist eine gewagte Vorstellung”, sagte der Wissenschaftler in dem am Freitag veröffentlichten Podcast.

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/drosten-gute-impfquote-in-deutschland-so-kaum-zu-schaffen-a3595706.html

    1. Ich frage mich immer, warum wir überhaupt “eine akzeptable Impfquote” brauchen, bei einer harmlosen Infektion mit einer IFR zwischen 0,1 und 0,2%. Diese Sanitaristen wie “Dr. Osten” & Co. leben in einer vollkommen abseitigen Parallelwelt. Und das Schlimme ist: Die merken nicht einmal in Ansätzen wie dumm, überzogen und irreal ihre Forderungen letztlich sind. Dieses ganze System ist vollkommen durchgeknallt!

      PB

      1. Lieber Herr Beier,

        ich bin mir nicht sicher, ob Sie das ernst meinen: Drosten & Co. wüssten nicht was passiert. Selbstverständlich wissen sie es, und zwar exakt so wie Dr. Mengele es wusste. Der FDA/dem CDC ist das doch alles bekannt, das sind keine Laienclubs. Ebenso das RKI und PEI,die WHO, etc. Deshalb sind es auch Verbrechen, und keine “Irrtümer”.

        Deswegen spricht Mike Yeadon, Ex-Vize-CEO von Pfizer, von Verbrechen gegen die Menschlichkeit bzw. Menschheit.

        Das muss man sich reintun:
        Das ist die schwerste aller möglichen Anklagen, darüber existiert NICHTS! Trotzdem wird so getan, als komme das von geistig Verwirrten, und die Agenda wird unverändert fortgesetzt. Wie pervers muss man dafür sein?!

        1. Absolut. Wir haben es hier, zumindest in Teilen, mit korrupten und hochkriminellen Figuren zu tun, die buchstäblich über Leichen gehen. Andere sind einfach nur zu dumm, um zu erkennen, was gespielt wird und laufen mit. Viele Politiker, insbesondere in den Ländern, zähle ich zu dieser Gruppe.

          Diese ganze “Pandemie” ist zwar saudämlich aufgezogen (kongnitiv auf unterster Ebene befindlich) aber bei der Bevölkerung, der man seit >1,5 Jahren mit einem enormen Psychoterror zusetzt, erzielt sie Wirkung. Diese Typen haben aus dem Schweinegrippendesaster 2009 gelernt. Jetzt machen sie es besser. Sie hatten auch genug Zeit zum Planen.

          PB

          1. Planen ist das Eine. Das Andere:
            Man muss die ideologischen Voraussetzungen schaffen, denn ohne Zustimmung läuft gar nichts. Vgl. “The Wave” / “Die Welle”. Man kann nicht alle und jeden zwingen, man braucht dafür Überzeugung(stäter). Und das ist m.E. ausgezeichnet gelungen, für die allermeisten unsichtbar zu etablieren. Die Allerwenigsten haben dafür eine Antenne, und was man nicht sehen kann, existiert bekanntlich nicht.

            Es wird einem ja gar nicht geglaubt, dass man mehr gewusst haben kann als andere; ist völlig sinnlos diesen Punkt zu diskutieren, da trifft man auf die gleiche Wand wie bei der Impfung. Das ist menschliche Begrenztheit, die ich lernen musste zu akzeptieren. Was ich (weiterhin) nicht akzeptiere ist, dass obwohl man im Nachhinein erkennen kann, wie der Gegner arbeitet bzw. gearbeitet hat, daraus keine Schlüsse und Konsequenzen zieht.

            Das fällt (für mich?) unter Dummheit, und die ist unentschuldbar. Das nehme ich Menschen auch richtig persönlich übel. Das ist nicht das Werk und die “Schuld” von Politikern, sonder der eigene Anteil am Versagen, wie Wahlentscheidungen eindrucks- und leidvoll vor Augen führen. Und da machen “die Deutschen” immer wieder die gleiche Scheiße, damit ziehen sie tatkräftig meinen Unmut und meine Verachtung auf sich.

            1. P.S. Es wird immer von Rekrutierung, z.B. IS(IS) oder anderen Terrororganisationen gesprochen. Niemand spricht von Rekrutierung für und vom WEF oder anderen (Terror-)/(Deck-)Organisationen aka Think Tanks, “Eliteuniversitäten”, Verbänden, etcetera.

              Zum Beispiel die Amadeo Antonio Stiftung fällt unter staatlich alimentierte Terrororganisation, ergo Staatsterror. Deren Ausfluss ist Antifa, ebenfalls eine Terrororganisation. Man könnte im Wirtschaftsbereich weitermachen, oder im Bankensektor. Ich verstehe natürlich, dass Otto Normal noch niemals von Economic Hitmen gehört oder gelesen hat. Seifenopern und Harry Potter sind leichter verdaulich und man kann sich mit infantilen Freunden darüber austauschen.

              Das Feld ist aber komplexer, als Wohnzimmer- und Sofademokraten aka 4-Sterne-All-Inclusive-Aktivisten “auf die Straße bringen” zu müssen meinen. Das wirkt lachhaft und lächerlich, weswegen auch Michael Ballweg et al. nicht ernst zu nehmen ist. Was soll das Geschwafel von “Frieden, Freiheit, Demokratie” oder “Happy Vibes” eines Nana “Lifestyler” Domena” im Kontext von Terrorbekämpfung und Schwerstkriminalität? Passt nicht!

              1. Zum Beispiel die Amadeo Antonio Stiftung fällt unter staatlich alimentierte Terrororganisation, ergo Staatsterror. Deren Ausfluss ist Antifa, ebenfalls eine Terrororganisation.

                Das hätte ich mir früher (TM) nie träumen lassen, dass sich eine Regierung eine eigene Terrororganisation hält, deren notorische Nichtstuer für den Terror gegen Andersdenkende auch noch fürstlich alimentiert werden.

                Das wirkt lachhaft und lächerlich, weswegen auch Michael Ballweg et al. nicht ernst zu nehmen ist. Was soll das Geschwafel von “Frieden, Freiheit, Demokratie” oder “Happy Vibes” eines Nana “Lifestyler” Domena” im Kontext von Terrorbekämpfung und Schwerstkriminalität? Passt nicht!

                Absolut nicht. Meiner Ansicht nach hatte sich das Konzept des “Showprotestes” nach den ersten beiden Demos in Stuttgart auf dem Wasen bereits überlebt. Die Totalitaristen, die hier gerade versuchen eine Diktatur zu etablieren und dabei die lästige Verfassung außer Kraft setzen müssen (mit teilweise wahnwitzigen rechtlichen Konstrukten wie versteckten Gesetzesänderungen, wo man bestimmte Passagen einfach in unverdächtige Gesetze einbaut und so das Parlament und damit das ganze Volk über den Tisch zieht) lachen sich ja tot, wenn sie diese Show sehen. Sowas wird doch gar nicht für voll genommen. Diese Leute gehören mit Macht aus Ihrem Amt gefegt und durch Leute ersetzt, die Demokratie verstanden haben und auch leben wollen.

                PB

  2. Es geht hier eindeutig um weltweite Schwerstkriminalität und organisiertes Verbrechen:

    Übersetzung:Es ist faszinierend, dass zwei hochrangige FDA-Beamte, die jahrzehntelang Massenimpfungen beaufsichtigt haben, nun endlich das Ende ihrer Toleranz gegenüber Verbrechen gegen die Menschlichkeit erreicht haben. Sie traten Anfang dieser Woche zurück und führten die erstaunliche Tatsache an, dass das Weiße Haus, die CDC und die UN sich verschworen haben, um die FDA von Entscheidungen zur Impfstoffzulassung auszuschließen, indem sie die FDA-Zulassungsbehörde umgangen und Impfstoffe aus politischen Gründen ohne wissenschaftliche Grundlage vorangetrieben haben. (FDA-Direktorin Woodcock ist natürlich an den Verbrechen beteiligt, weshalb sie in betrügerischer Weise persönliche Briefe zur “Genehmigung” von Impfstoffen ausstellt und den Rest des regulatorischen Prozesses der FDA umgeht.)

    Lesen Sie mehr unter https://www.naturalnews.com /2021-09-02-top-fda-vakzine-beamte-zurücktreten-um-die-strafverfolgung-wegen-verbrechen-gegen-die-menschheit-als-weisses-haus-cdc-commit-genocide-vermeiden.html

    ———-

    It’s fascinating that two senior FDA officials who have overseen decades of mass vaccinations have now finally reached the end of their tolerance for crimes against humanity. They resigned earlier this week, citing the astonishing fact that the White House, CDC and UN have conspired to lock the FDA out of vaccine approval decisions, bypassing FDA regulatory authority and pushing vaccines for political reasons that have no scientific basis. (FDA director Woodcock is on board with the crimes, of course, which is why she’s fraudulently issuing personal letters to “approve” vaccines, bypassing the rest of the FDA’s regulatory process.)

    Read more at https://www.naturalnews.com/2021-09-02-top-fda-vaccine-officials-resign-to-avoid-prosecution-for-crimes-against-humanity-as-white-house-cdc-commit-genocide.html

    Hören wir also bitte auf so zu tun, als reiche es aus, sich im Stillen zu empören. Ich bin ein grundsätzlich friedfertiger, gütiger Mensch. Und auch ich habe (persönliche) Grenzen. Diese sind vorliegend erreicht und überschritten.

    Angriffskriege sind nicht ohne Grund international geächtet und verboten. Umso mehr versuchen die gleichen Verbrecher wie eh und je es nun weniger offensichtlich, aber nicht weniger entschlossen. Menschenleben sind für diesen Abschaum nichts wert — außer man kann sie für eigene Zwecke einsetzen.Sie stecken abgrundtief im [illegalen] Organ- und Drogenhandel.

    Verbrecher jagt man und engt ihren Handlungsspielraum auf jede nur erdenkliche Art und Weise ein! Man bringt ihnen kein Verständnis entgegen. Sie handeln DIR gegenüber genau so.

    Toleranzgeschwafel oder (Re-)Sozialisierungsphantasien ist bei Subjekten fehl am Platze, die Tod, Verderben, Elend und Not verbreiten — ehr- und würdelose Banditen, die ganze Staaten und Völker erpressen, die ihre Macht und ihren Einfluss zum Nachteil anderer Menschen einsetzen. Die nichts übrig haben für ihren Nächsten und andere, abseits von Stimm- und Schlachtvieh.

    Wen diese Rhetorik anficht, ist nie menschlichem Abschaum begegnet.

  3. Die meisten “C”-Tote sind eh gentherapiert. Deswegen sind sie ja tot. Es bleibt die Hoffnung, dass weiterhin alle euthanisierten und enthirnten Studienteilnehmer in Kürze massenhaft absterben.
    Wahrscheinlich wird dies aufgrund der vielen placebo-Effekte nicht voll durchschlagen. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Außerden sind einige Kontrollgruppenteilnehmer*innen dabei, Stichwort Kochsalz.

    1. Auch wenn diese Menschen ihr Schicksal gewissermaßen selbst gewählt haben, sind es am Ende Opfer. Nachdem es mit Schweinegrippe & Co. nicht funktioniert hat, zündet man dieses Mal durchschlagende Böller. Sogar im Körper von Kindern, Jugendlichen und Babies.

      Die verantwortlichen Verbrecher, die in meinen Augen menschlichen Abschaum darstellen — dazu gehören alle, die in dem “Spiel” konspirieren und Vertrauen reklamieren, angefangen bei Konzernen aller Art, über Lobbyisten, Politiker, Propagandisten, Medienhuren, NGO bis hin zu Gutmenschen und Bildungsluschen — haben die menschliche Zivilisation auf vielen Ebenen angegriffen: ökonomisch, mental, vital, sozial, kulturell, … Das ist totaler Krieg!

      Wer glaubt, die medizinisch-gesundheitlichen Verwüstungen seien das einzige Problem, versteht die Thematik grundsätzlich nicht.

  4. Wer unbedingt vorzeitig ableben oder sich nachhaltig schädigen möchte, nimmt einen Jab des Corona "Impfung" Gentherapie Euthanasie Programmes. Völlig freiwildig natürlich. Allerdings: falsche Entscheidungen haben Nachteile. Tun Sie sich also selbst einen Gefallen: #allesdichtmachen #impfdichinsknie

    Adolf Hitler und seine NaziOralFetischisten vergasten Juden und politische Gegner. Das ist Massenmord und ein grausames Verbrechen, das keine Vergleiche in der Menschheitsgeschichte fand. Bis jetzt! Wissen Sie, wessen Abkömmling Klaus Schwab, Chef des Weltwirtschaftsforums (World Economic Forum, WEF), ist?

    Die Bunte Regierung der BRD, WHO, RKI, PEI, EMA, FDA, CDC, Gates Foundation, GAVI, EcoHealth Alliance, World Economic Forum, Klaus Schwab, … wollen eine neue Weltordnung erzwingen. Heaven on Earth. Besser: Hell in Eternity. — Dafür sind Menschenopfer zu bringen, und zwar in Millionenhöhe. Göttern wurden schon immer Opfer gebracht. Kinder zum Beispiel: Epstein Island. Daran stört man sich nicht. Bevor Neues gedeihen kann, muss Altes sterben. Opfer empfinde es "normal", Opfer zu sein. Ist halt so – der Lauf der Dinge. Kann man machen nichts muss man gucken zu.

    (Gas-) Masken vernebeln das klare Denken, Injektionen geben organisch den Rest. Cool daran ist, dass dieser Massenmord vollkommen LEGAL abläuft! Recht ist bekanntlich Definitionssache. Faustrecht verdeutlicht das bildlich. Staaten haben blumig-indirekt formulierte Verträge geschlossen, nach denen sie ihre Bevölkerung abschlachten. Geistig und körperlich. Bill Gates, der große Philanthrop und Impffetifaschist, sagte: "Wir kriegen euch alle!" Oder so ähnlich. Konkret sagte er: "WIR werden 7 Milliarden Menschen impfen. — Manche glauben, sie haben eine Wahl. Aber SIE haben keine."

    Spricht etwa GOTT persönlich?

    Alles transparent dargelegt in der Agenda 2030. Niemand kann sagen, er habe von nichts gewusst. Nun schlägt Bequemlichkeit voll in die Magengrube. Oder aufs Hirn. Beispielsweise durch Blutgerinnsel, so genannte Thromben. Magnetisch werden Sie auch noch. Durch Nanopartikel, die sich in Ihrem gesamten Körper verteilen.

    Wer braucht denn Gesichtserkennung oder veraltete Biometrie, wenn man Ihren Herzschlag (kontaktlos) auslesen kann? Er ist so einzigartig wie ein Fingerabdruck – nur können Sie ihn fast unmöglich verbergen. Und wenn Sie nicht lieb sind, hört Ihr Herz schwups auf zu schlagen. Quasi auf Knopfdruck mittels 5G/6G.

    Willkommen in der Welt des WEF.
    Fascism reinvented.

    "Die Covid-Impfung ist entgegen den Medienberichten kein Allheilmittel, sagt der Internist und Kardiologe Peter McCullough. In Großbritannien zum Beispiel waren mehr als 65% der jüngsten Todesfälle durch Corona vollständig geimpft.

    Dr. McCullough wies darauf hin, dass 50 Prozent der Todesfälle innerhalb von 48 Stunden nach der Impfung und 80 Prozent innerhalb einer Woche auftreten. Es scheint also einen direkten Zusammenhang zwischen den Impfstoffen und den Todesfällen zu geben, sagte er im Gespräch mit One America News.

    "Es gibt derzeit große Bedenken hinsichtlich der Sicherheit von Impfstoffen", betonte der Professor. Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat bereits mehrere Warnhinweise in die Packungsbeilage der Corona-Impfstoffe aufgenommen, darunter eine Warnung vor Blutgerinnseln, Myokarditis, Lähmungen und neurologischen Störungen.

    Es gibt keinen Grund, den Menschen einen Impfpass aufzuzwingen, sagte Dr. McCullough. "Das ist eine Form der Nötigung und verstößt gegen die Grundsätze der medizinischen Ethik."

    Die Menschen werden nicht über die Risiken informiert. "Ich glaube, wir steuern auf eine Krise zu. Eine unnötige Krise. Wir brauchen den Impfstoff nicht. Es wäre eine große Erleichterung, wenn das Impfprogramm vorzeitig beendet würde." {Dieser Mann IST ein Problem, liebe Freunde. Lösen wir es!}

    Dr. McCullough und andere Ärzte sagen, dass die größte Bedrohung nicht Corona, sondern die Impfstoffe sind. "Die Krise ist im Moment der Impfstoff", sagte der Internist. "Ich erhalte panische Anrufe von Leuten, die den Impfstoff nicht wollen, sagen, er sei nicht sicher und nicht wirksam."

    Quelle: uncutnews.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.