USA: Der Ursprung des “Corona”-Virus soll aufgedeckt werden

Von | Juni 12, 2021

Der Covid-Hype wird schrittweise von unten nach oben gekehrt. Es scheint sich um ein Gebäude aus Lügen, Manipulation, Geschäftsinteressen, geheimen Forschung zur “Virusoptimierung” und einem flankierenden Zensurregime von “Big Tech” zu handeln. In einer Pressekonferenz in Washington DC stellten mehrere US-Senatoren Stellungnahmen zum Umgang mit Covid-19 in den USA vor. Diese Konferenz steht in Zusammenhang einer Entschließung des US-Senats zu einer Untersuchungskommision (Marshall-Gillibrand Covid origins resolution) , welche die Ursprünge von SARS-CoV-2 aufklären soll und insbesondere die Verstrickungen der Kommunisten in China (insb. dem Labor in Wuhan) in die Herstellung eines Virus mittels der “Gain-of-function”-Forschung und die entsprechende weltweite Meinungsmache bzw. die Unterdrückung kritischer Stimmen durch “Big Tech” aufdecken soll.

Auch der US-amerikanische “Dr. Osten”, Anthony Fauci, steht im Fokus, nachdem 3000 seiner E-Mails freigegeben werden mussten. Diese Freigabe war durch Gerichtsurteil basierend auf dem “Fredom of Information Act”  (FOIA) erzwungen wurden. Man darf sehr gespannt sein, was diese Auswertung hervorbringen wird.

Marsha Blackburn, Senatorin von Tennessee, sagte zum Umgang der sozialen Medien wie facebook, Twitter & Co. und deren ausgeübter Zensur in Zusammenhang mit dem “Corona”-Virus am Anfang der Konferenz:

  • “Big Tech” zensiere massenhaft Inhalte, die gegen das “offizielle” “Corona”-Narrativ gerichtet sind.
  • Sogar Accounts von Virologen würden gesperrt, wenn sie kritisch die Rolle des Wuhan-Labors und die “Gain-of-function”-Foschungen mit Viren dort hinterfragten.
  • Ebenso habe Twitter angekündigt, sämtliche Posts zu löschen, welche  die Verstrickungen von China in die Finanzierung der WHO und den Betrieb des virologischen Labors in Wuhan thematisierten.
  • YouTube habe ein Video von Ärzten gelöscht, welche den Nutzen von “Lockdowns” bezweifelt hatten.
  • “Big Tech” habe damit eine “rote Linie” überschritten.
  • Und es müsse sichergestellt sein, dass derlei nie wieder dem amerikanischen Volk gegenüber praktiziert wird.

Video:

 

Hier noch die Stellungnahme des Senators Roger Marshall (KS), der als Mediziner besonders kritische Fragen aufgeworfen hat:

https://www.marshall.senate.gov/press-releases/sen-marshall-those-who-suppressed-covid-19-origins-findings-must-be-held-accountable/

Fazit: Das Thema bleibt hochspannend. Ich denke, in 6 oder 8 Monaten werden wir über die angebliche “Pandemie” die wesentlichen Dinge erfahren haben und dann muss es Konsequenzen geben. Auch juristische.

Ein Gedanke zu „USA: Der Ursprung des “Corona”-Virus soll aufgedeckt werden

  1. Pater Rolf Hermann Lingen

    Der Corona-Ursprung: ein Nebenschauplatz, der weniger vom eigentlichen Problem ablenkt, als es vielmehr verstärkt. Denn: Fragwürdiger als die Bedrohlichkeit des schlimmsten Killervirus aller Zeiten ist seine Existenz – z.B. ist zeitgleich erstmalig die Grippe “verscwunden”! Seien wir ehrlich: Unser Wissen über “Krankheitserreger” ist sehr oft kümmerlich bis ganz falsch. “Historisches” (?) Beispiel: Magengeschwüre und Helicobacter. Wenn in einer Hexenküche biologische Waffen hergestellt werden (sollen), ist das zwar strafrechtlich relevant. Konkret jetzt steht aber im Vordergrund, dass NIEMALS eine epidemische Notlage wegen “Corona” bestand und dass JEDE “Maßnahme” ungerechtfertigt war – somit ein Verbrechen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.